Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung zum Neubau eines Kernkraftwerkes in Wales

Am Standort Wylfa (Wales, Großbritannien) ist die Errichtung eines neuen Kernkraftwerkes geplant. Hier soll eine Anlage mit zwei Siedewasserreaktoren vom Typ UK ABWR mit einer elektrischen Leistung von insgesamt 2700 MW entstehen.

Die zuständige Behörde hat die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Übereinkommens von Espoo über die Planungen und den Stand des Verfahrens informiert und auf die Möglichkeit der Beteiligung hingewiesen.

Das Verfahren befindet sich gegenwärtig noch in der Vorantragsphase. Die Umweltverträglichkeitsprüfung wird erst nach Eingang des Genehmigungsantrages durchgeführt.

Nähere Informationen zur geplanten Anlage und zum Fortgang des Verfahrens sowie Dokumente finden Sie auf den Internetseiten der zuständigen britischen Behörde („The Planning Inspectorate"):

https://infrastructure.planninginspectorate.gov.uk/projects/wales/wylfa-newydd-nuclear-power-station/

Relevant sind hier insbesondere der Scoping Report und die Stellungnahme der Behörde zu diesem.

Informationen zur Durchführung des Genehmigungs- und Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren sowie eine Möglichkeit der Beteiligung finden Sie hier, insbesondere in den „advice notes" 8.1 bis 8.5:

https://infrastructure.planninginspectorate.gov.uk/legislation-and-advice/advice-notes/

Artikel-Informationen

01.03.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln