Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Niedersachsens Umweltminister Wenzel fordert internationale Inspektion der Atomanlagen Doel und Tihange in Belgien

Nach den wiederholt berichteten Mängeln an den Atomreaktoren der Firma Electrabel in Doel und Tihange in Belgien hat der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel eine internationale Inspektion der Anlagen gefordert. Das Argument, dass es bei Reaktoren außerhalb der deutschen Grenzen keine rechtliche Grundlage für Interventionen gebe, sei nur begrenzt stichhaltig, sagte der Minister am Sonntag (heute) in Hannover. Solange Atomanlagen in Europa unterversichert sind, gebe es auch einen Ansatz für internationale Inspektionen. Reaktoren in Belgien verfügten mit einer Deckungsvorsorge von lediglich 1,2 Mrd. Euro über einen noch geringeren finanziellen Schutz als Anlagen in Deutschland. „Nationale Grenzen verlieren bei einem nuklearen Unfall ihre Bedeutung", sagte Wenzel. Auch deshalb seien Inspektionen dringend erforderlich.

Artikel-Informationen

04.01.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln