Schriftgröße:
Farbkontrast:

Umweltministerium: Bergung der zwei toten Wale auf Wangerooge beginnt am Freitagnachmittag

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat am heutigen (Donnerstag) über den aktuellen Stand der Planung für die Bergung der zwei auf der Insel Wangerooge angeschwemmten toten Pottwale informiert.
Danach soll am (morgigen) Freitagnachmittag die Bergung auf der Insel beginnen. Beide Wale werden mit der auflaufenden Flut von Schleppern ins seetiefe Wasser gezogen. Die Schleppzüge ziehen die Tiere dann zum Jade-Weser-Port; mit der Ankunft in Wilhelmshaven wird am späten Freitagabend oder frühen Samstagmorgen gerechnet.

Hinweis: Entgegen der teilweise anderslautenden Berichterstattung in einigen Medien gibt es in Niedersachsen weiterhin nur Kenntnis über drei gestrandete Pottwale (zwei Tiere zurzeit noch auf Wangerooge und ein Tier in der Wesermündung).

Übersicht