Schriftgröße:
Farbkontrast:

Umweltministerium: Vorbereitung für Präparation und Entsorgung der Wangerooger Wale geht voran

Pressemitteilung Nr. 12/2016

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat am Montag (heute) darüber informiert, dass im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven die Bearbeitung der zwei Walkadaver von der Insel Wangerooge trotz zeitweiliger Beeinträchtigung durch die Witterung zügig voran geht. Die Hauptarbeiten der Zerlegung und Vorbereitung für den Transport könnten demnach morgen abgeschlossen sein.
Im Anschluss soll das Skelett eines der beiden Tiere präpariert werden, um es dann auf die Insel zurückzubringen. Dort soll es vor dem Nationalparkhaus aufgestellt werden.
Auch vom zweiten Kadaver werden Teile des Skeletts präpariert. Nach verschiedenen Probenahmen werden die anderen Teile in der Tierkörperbeseitigung in Friesoythe entsorgt.
Ergebnisse der Untersuchungen der Tiere stehen noch aus.
Zutreffend ist, dass kaum Nahrungsmittelreste im Magen vorgefunden wurden. Erkenntnisse darüber, welche Rückschlüsse sich daraus auf mögliche Ursachen für die Strandung und das Verenden ziehen lassen, bleiben den weiteren Untersuchungen vorbehalten.

Übersicht