Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Windenergiezubau 2016: Niedersachsen ist wieder bundesweit Spitzenreiter

Pressemitteilung Nr. 22/2017


Nach den neuesten Zahlen der Beratungsgesellschaft „Deutsche Windguard" belegt Niedersachsen im Bundesländervergleich beim jährlichen Zubau von Windenergieanlagen den ersten Platz: Mit 900 Megawatt neu installierter Leistung zwischen Harz und Küste stellt 2016 zugleich ein historisches Rekordjahr dar.


„Der Dank für diese positive Entwicklung gilt vor allem auch den niedersächsischen Gebietskörperschaften, den Landkreisen, Städten und Gemeinden", sagte Umweltminister Stefan Wenzel am Freitag (heute) in Hannover. „Als Planungsträger haben sie große Verantwortung bei der Abwägung verschiedener Interessen und Schutzgüter. Das Land hat mit dem Windenergieerlass für diese komplexen Planungen eine zusätzliche Hilfestellung und Orientierung gegeben, um rechtssichere Entscheidungen treffen zu können."


Bundesweit wurden Windenergieanlagen im Umfang von 4.625 Megawatt neu errichtet - mehr waren es nur im Jahr 2014. Der deutliche Zubau ist darauf zurückzuführen, dass bis Ende letzten Jahres genehmigte Projekte noch eine feste Vergütung für ihren Windstrom bekommen. Ab 2017 erhalten Betreiber nach der jüngsten Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes grundsätzlich keinen festen Vergütungssatz mehr, sondern müssen sich erst in einem Ausschreibungsverfahren behaupten: Damit erhalten fortan nur noch diejenigen einen Zuschlag, die der Bundesnetzagentur den Windstrom zum günstigsten Preis anbieten.


Minister Wenzel: „Wir haben 2016 einen regelrechten Sprint bei der Windenergie erlebt. Gleichwohl hoffen wir, dass mit der Umstellung auf das Ausschreibungssystem der Ausbau nicht ins Stocken gerät."



Zur Information:


  • 312 Windenergieanlagen wurden 2016 in Niedersachsen neu aufgebaut. Niedersachsen ist und bleibt mit einer installierten Leistung von 9.324 Megawatt und 5.857 Anlagen das Windenergieland Nummer 1.

  • In Gesamtdeutschland stieg der kumulierte Anlagenbestand auf 27.270 Windenergieanlagen mit zusammen 45.911 Megawatt. Dies stellt gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um 10 % dar.

  • Bis Ende 2016 genehmigte Projekte können noch eine feste Vergütung in Anspruch nehmen, wenn sie bis Ende 2018 in Betrieb genommen werden.

  • Windenergieerlass des Landes Niedersachsen: http://www.umwelt.niedersachsen.de/themen/energie/windkrafterlass/windenergieerlass-133444.html


Artikel-Informationen

10.02.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln