Niedersachen klar Logo

EFRE

Mit Mitteln des Europäischen Regionalfonds EFRE fördert das Umweltministerium Projekte in den Bereichen Klima- und Umweltschutz. Fünf Richtlinien sind dazu entwickelt worden:


Betriebliche Ressourcen- und Energieeffizienz

Die Energie- und Rohstoffproduktivität von KMU soll mit dem Ziel der CO2-Verminderung verbessert werden. Zu diesem Zweck werden sowohl Investitionen in Gebäude, Anlagen und Verfahren gefördert als auch Netzwerke, eine Sekundärrohstoffbörse und eine Lernfabrik.
Lesen Sie mehr...


Brachflächenrecycling

Auf Brachflächen sollen Umweltschäden beseitigt werden. Die Flächen sollen durch erneute Bebauung oder die Entwicklung grüner Freiräume nachhaltig genutzt werden.
Lesen Sie mehr…


Energieeinsparung und -effizienz bei öffentlichen und gemeinnützigen Trägern

Gefördert werden Investitionen in Nichtwohngebäude und Anlagen sowie öffentliche Abwasseranlagen im Sinne eines geringeren bzw. effizienteren Energieverbrauchs. Ziel ist ein geringerer CO2-Ausstoß.
Lesen Sie mehr…


Klimaschutz durch Moorentwicklung

Durch die Optimierung des Wasserhaushalts und die Erprobung klimaschonender Bewirtschaftungsmethoden auf Moorböden sollen Treibhausgase reduziert werden. Lesen Sie mehr…


Landschaftswerte

Gefördert werden Projekte zur nachhaltigen Aufwertung des niedersächsischen Natur- und Kulturerbes sowie zur Sicherung der biologischen Vielfalt.
Lesen Sie mehr…

ELER  
Artikel-Informationen

06.04.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln