Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

PRTR/ BUBE Online

Pollutant Release and Transfer Register (PRTR)

Seit 2008 müssen bestimmte Industriebetriebe Informationen über ihre Schadstoffemissionen des vergangenen Jahres in Luft, Wasser und Boden sowie über den Verbleib des Abfalls und des Abwassers in einem Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregister (Pollutant Release and Transfer Register - PRTR) veröffentlichen.

Das PRTR löst das bisherige Europäische Schadstoffemissionsregister EPER ab und wird aufgrund eines internationalen Abkommens der UN-Wirtschaftskommission für Europa (UN ECE), das neben Deutschland 40 weitere europäische Staaten unterzeichneten, und der von der EU am 18. Januar 2006 erlassenen und für Europa verbindlichen E-PRTR-Verordnung aufgebaut und betrieben. Die nationale Umsetzung erfolgte durch das Gesetz zur Ausführung des Protokolls über Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregister vom 21. Mai 2003 sowie zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 166/2006 - SchadRegProtAG)

Das PRTR bietet den Unternehmen die Möglichkeit, ihre Maßnahmen und Investitionen zur Minderung des Schadstoffausstoßes bekannt zu machen. Ferner informiert es Bürgerinnen und Bürger online über die Schadstoffemissionen der Industriebetriebe in ihrer Nachbarschaft.

Weitere Informationen zum PRTR erhalten Sie auf der Seite http://www.thru.de/

Die Berichterstattung durch die Betreiber erfolgt mit der Software zur Betrieblichen UmweltdatenBerichtErstattung "BUBE-Online".


BUBE-Online

Beim Aufbau und Betrieb des PRTR beschreiten die öffentliche Verwaltung und die Industrie in Deutschland gemeinsam neue Wege. Der Bund und die Länder unterstützen die Unternehmen bei der Erfüllung dieser betrieblichen Berichterstattungspflicht, indem sie mit der Software BUBE Online ein bundesweit einheitliches Erfassungssystem zur Verfügung stellen. Dieses System erfasst auch die Berichte über Großfeuerungsanlagen (13. BImSchV), über Abfall-mitverbrennende Großfeuerungsanlagen (§ 22 der 17. BImSchV) unddie Emissionserklärungen (11. BImSchV) und macht es möglich, dass ein Betreiber einmal erfasste Daten für alle diese Berichtspflichten gleichermaßen nutzen kann. Damit kann das System einen wirkungsvollen Beitrag zum Bürokratieabbau leisten.

Zu der Software gelangen Sie als Betreiber über die Seite www.bube.bund.de.

Wenn Ihnen als Betreiber einer berichtspflichtigen Anlage Ihre Zugangskennung noch nicht übermittelt wurde, wenden Sie sich bitte an Ihre für den Immissionsschutz zuständige Aufsichtsbehörde.

Für den Großteil der nach PRTR berichtspflichtigen Anlagen sind das die Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter sowie das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), für Anlagen der Tierintensivhaltung wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Landkreis.

Informationen zum Umgang mit BUBE-Online stehen für Sie im Download-Bereich von BUBE-online oder unter www.thru.de (Information - Betrieb/Behörde) bereit. Informationen über Emissionsspektren und Emissionsfaktoren für die Berechnung von Schadstofffreisetzungen PRTR sowie weitere Informationen finden Sie ebenfalls auf dieser Seite .

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Aufsichtsbehörde.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln