Bis in alle Ewigkeit... Veranstaltungsreihe | Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz
  • AA

Bis in alle Ewigkeit... Veranstaltungsreihe

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat die Arbeit der Atommüllkommission des Bundes und der Länder mit einer eigenen Veranstaltungsreihe begleitet. Ziel der Veranstaltungsreihe war es, einem breiteren Kreis von Interessierten Informationen zur Arbeit der Kommission zugänglich zu machen und ein Gesprächsangebot zu unterbreiten.
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

29.02.2016: Verlängerte Zwischenlagerzeiten? Konsequenzen für die nächsten Jahrzehnte

Die Probleme der Zwischenlagerung werden die Debatte über den Umgang mit dem Atommüll in den nächsten Jahrzehnten immer stärker bestimmen. Die Veranstaltung hat die aktuelle Situation verständlich gemacht und das Ausmaß der Problemstellungen und ihren möglichen Auswirkungen aufgezeigt. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

12.10.2015: Die Medien und die Auseinandersetzung um den Atommüll

In der Veranstaltung haben Journalistinnen und Journalisten ihre Sicht auf den Umgang mit der Lagerung von Atommüll in Deutschland und auf die Arbeit der Kommission erläutert und über ihren Einfluss auf Information und Akzeptanz der Arbeit in der Öffentlichkeit gesprochen. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

22.06.2015: Die Wahl eines Standortes für die Atommülllagerung: Was heißt (schon) „bestmöglich“?

Wir wollen der Frage nachgehen, was der Begriff „bestmöglich“ aus juristischer Sicht bedeutet, und wir wollen den Bogen zu der wissenschaftlichen Frage spannen, ob und wie Standorte miteinander verglichen werden können. Das wollen wir mit Ihnen diskutieren. mehr

Zwischenbilanz: Stellungnahme des Umweltministers Stefan Wenzel zur bisherigen Arbeit der Atommüllkommission

Umweltminister Stefan Wenzel zieht eine Zwischenbilanz zur Arbeit der Atommüllkommission (April 2015) mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

27.04.2015: Der Umgang mit dem Atommüll: Deutschland – ein hoffnungsloser Fall?

Was macht die Suche nach einem Lager für den Atommüll in Deutschland so schwierig? Gibt es hier tatsächlich größere Probleme oder gestaltet sich die Suche in anderen Ländern auch nicht so einfach wie manchmal behauptet wird? Diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

23.02.2015: Das Arbeitsprogramm der Atommüll-Kommission – Zwischenstand und Anforderungen

Die Atommüllkommission soll bis Ende des Jahres einen Bericht vorlegen, kann aber um ein halbes Jahr verlängern. Steht der Zeitplan? Und was genau wird derzeit in den Arbeitsgruppen diskutiert? Welche Punkte wurden in der Kommission schon bearbeitet? mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

08.12.2014: Neuausrichtung der Endlagerforschung?

Das Umweltministerium setzt seine Veranstaltungsreihe fort. Das Standortauswahlgesetz hat das Ziel, in einem wissenschaftsbasierten Verfahren einen Standort für die Lagerung insbesondere hoch radioaktiver Abfälle zu finden, der die bestmögliche Sicherheit gewährleistet. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

06.10.2014: Atommüll lagern - aber wie?

Der dritte Teil unserer Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit der Frage, wie unsere Gesellschaft zu einer Entscheidung kommt, wie mit dem Atommüll in Zukunft umgegangen werden soll. Schlagworte wie Hütekonzept, Tiefgarage, Tiefenlagerung mit und ohne Rückholbarkeit stehen im Raum. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

28.07.2014: Öffentliche Beteiligungsverfahren – wie kann Glaubwürdigkeit wachsen?

Das Umweltministerium setzt seine Veranstaltungsreihe zur Begleitung der Kommission zum Standortauswahlgesetz (Stand-AG) fort. Bei diesem zweiten Fachgespräch am 28.07.2014 ging es um Beteiligung und Entstehung von Glaubwürdigkeit. mehr
Bis in alle Ewigkeit @stockwerk, Fotolia.de

23.06.2014: Auftaktveranstaltung Bis in alle Ewigkeit...

Die Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe "Bis in alle Ewigkeit..." beschäftigte sich mit den Fragen des europäischen Rechtsrahmens, der Rolle und der Glaubwürdigkeit der existierenden und der gegebenenfalls zu gründenden Institutionen und mit dem Arbeitsprogramm der Kommission. mehr

Veranstaltungstermine

- abgeschlossen -

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln