klar

Radioaktive Abfälle

Grundlagen

Radioaktive Reststoffe und Abfälle entstehen im Zusammenhang mit der friedlichen Nutzung der Kernenergie zur Stromerzeugung beim Betrieb und beim Rückbau kerntechnischer Anlagen. Auch bei der Anwendung radioaktiver Stoffe in Gewerbe, Forschung und Medizin können Abfälle nicht vermieden werden. mehr

Entsorgung hochradioaktiver Abfälle

Nachdem der Ausstieg aus der Nutzung der Kernkraft zur Energieerzeugung gesetzlich geregelt wor-den ist, steht die heutige Gesellschaft besonders in der Verantwortung, auch die Frage der langzeitig sicheren Entsorgung hochradioaktiver Abfälle im Interesse kommender Generationen zu lösen. mehr

Lager für HAW-Behälter in Zwischenlagern an Kraftwerksstandorten und im TBL Gorleben

Die Zielsetzung bei der Behandlung abgebrannter Brennelemente aus Kernkraftwerken hat sich in Deutschland gewandelt. Bis 1994 gab es im Atomgesetz ein Verwertungsgebot für die in den abge-brannten Brennelementen e mehr

Schwach- und mittelradioaktive Abfälle

In Niedersachsen werden an 10 Standorten Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle betrieben. Die Abfälle lagern in Stahlfässern, Mosaikbehältern, Fässern mit Betonabschirmungen und Containern mit jeweils unterschiedlichen Volumen. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln