Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Überwachung kerntechnischer Anlagen

Grundlagen


In Niedersachsen werden zwei Kernkraftwerke zur Energieerzeugung genutzt. Hinzu kommen weitere kerntechnische Anlagen (Abb. 10, Abb. 11).

Karte: Kerntechnische Anlagen  
Radioaktivität/ Strahlung  

Trotz umfangreicher technischer Maßnahmen werden radioaktive Stoffe betriebsbedingt mit Abluft und Abwasser in die Umgebung abgegeben. Für die Kernkraftwerke und die kerntechnischen Anlagen sind maximale Abgaben (Emissionen) festgelegt worden. Diese finden sich in den jeweiligen Genehmigungen. Aus der abgeleiteten Jahresfracht (in Becquerel) lässt sich die maximal zu erwartende jährliche Strahlenexposition des Menschen in der Umgebung der Anlage (effektive Dosis in Sievert) berechnen (AVV, 2012) (Abb. 12).

Radioaktivität/ Strahlung  
Artikel-Informationen

15.02.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln