Niedersachen klar Logo

Stadtumbau West

In allen Bundesländern zeichnet sich ein langfristiger Wandel in der Bevölkerungs- und Wirtschaftsstruktur ab. Verluste an Unternehmen, Arbeitsplätzen und Einwohnern stellen einzelne Kommunen vor die Herausforderung, sich an die demographischen und wirtschaftlichen Veränderungen anzupassen. Mit dem Programm „Stadtumbau West“ soll die Vorbereitung und Realisierung von Umbauvorhaben in Stadt- und Ortsteilen gefördert werden, deren einheitliche und zügige Durchführung im öffentlichen Interesse liegt. Dies betrifft in erster Linie Gebiete, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten, beispielsweise durch Leerstände bei Wohnungen, Infrastruktureinrichtungen und gewerblichen Anlagen sowie Brachflächen und aufgegebene Militärstandorte betroffen sind. Dort sollen durch Umnutzung und Revitalisierung zukunftsfähige Strukturen geschaffen werden.

Gefördert werden einzelne Vorhaben auf der Grundlage eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts als Bestandteil einer Gesamtmaßnahme, die als städtebauliche Sanierungsmaßnahme durchgeführt wird.

Die Fördermittel können u.a. eingesetzt werden für:

  • Vorbereitung der Maßnahme
  • Städtebauliche Neuordnung sowie die Wieder- und Zwischennutzung von Industrie-, Verkehrs- und Militärbrachen
  • Verbesserung des öffentlichen Raumes, des Wohnumfeldes und der privaten Freiflächen
  • Den Rückbau leer stehender, dauerhaft nicht mehr benötigter Gebäude oder Gebäudeteile und der dazu gehörenden Infrastruktur
  • Wieder- und Zwischennutzung freigelegter Flächen
  • Leistungen Beauftragter

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln