Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Luftqualitätsindex - Gesundheitliche Bewertung

Index Information Spezifische Information zu einzelnen Luftschadstoffen
1 Keine nachteilige Wirkung auf die Menschliche Gesundheit Nicht erforderlich
2 Keine nachteilige Wirkung auf die Menschliche Gesundheit Nicht erforderlich
3 Kurzfristige nachteilige Wirkungen auf die Menschliche Gesundheit sind unwahrscheinlich; allerdings können Gesundheitseffekte durch Luftschadstoffkombinationen und langfristige Einwirkung des Einzelstoffes nicht ausgeschlossen werden Nicht erforderlich bzw. nicht möglich
4 In Kombination mit weiteren Luftschadstoffen in höherer Konzentration oder weiteren eine Reaktion der Atemorgane auslösenden Reizen können geringgradige Gesundheitseffekte bei empfindlichen Personengruppen auftreten

Empfindliche Personengruppe:

SO2: Asthmatiker (Verstärkung von Symptomen z.B. in Verbindung mit Pollenexposition möglich)

NO2: Asthmatiker (Verstärkung von Symptomen z.B. in Verbindung mit Pollenexposition möglich)

CO: Patienten mit koronarer Herzkrankheit (Verstärkung von Symptomen möglich)

O3: Ozonempfindliche Personen (sind in allen Bevölkerungsgruppen etwa gleich häufig) (Verstärkung von Symptomen bei zusätzlich bestehenden Erkrankungen der Atemwege möglich)

PM10: Asthmatiker (Verstärkung von Symptomen z.B. in Verbindung mit Pollenexposition möglich)

Verhaltensempfehlungen:

Empfindliche Personengruppen sollten längerdauernde körperliche Anstrengungen im Freien reduzieren

5 Es können nachteilige Gesundheitseffekte bei empfindlichen Personengruppen sowie in Kombination mit weiteren Luftschadstoffen auch bei weniger empfindlichen Personen auftauchen

Empfindliche Personengruppe:

SO2: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich)

NO2: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich)

CO: Patienten mit koronarer Herzkrankheit (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich)

O3: Ozonempfindliche Personen (sind in allen Bevölkerungsgruppen etwa gleich häufig) (Verstärktes Auftreten von Symptomen an den Atemwegen wahrscheinlich)

PM10: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich)

Verhaltensempfehlungen:

Empfindliche Personengruppen sollten körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden, andere Personengruppen sollten längerdauernde körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden

6 Nachteilige Gesundheitseffekte bei empfindlichen Personengruppen sind wahrscheinlich und auch bei weniger empfindlichen Personen möglich

Empfindliche Personengruppe:

SO2: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich) und weniger empfindliche Personen (Atemwegssymptome bei Personen mit Herz-/Lungenerkrankungen wahrscheinlich)

NO2: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich) und weniger empfindliche Personen (Atemwegssymptome bei Personen mit Herz-/Lungenerkrankungen wahrscheinlich)

CO: Patienten mit koronarer Herzkrankheit (Auslösung von Symptomen wahrscheinlich) und weniger empfindliche Personen (geringgradige Wirkung auf Funktionen des Zentralnervensystems)

O3: Ozonempfindliche Personen (sind in allen Bevölkerungsgruppen etwa gleich häufig) (Auslösung von Symptomen an den Atemwegen wahrscheinlich) und weniger empfindliche Personen (Auslösung von Atemwegssymptomen möglich)

PM10: Asthmatiker (Verstärktes Auftreten von Symptomen wahrscheinlich) und weniger empfindliche Personen (Symptome insbesondere bei Personen mit Herz-/Lungenerkrankungen wahrscheinlich)

Verhaltensempfehlungen:

Empfindliche Personengruppen sollten körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden, andere Personengruppen sollten den Aufenthalt im Freien reduzieren

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln