Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Arbeitskreis 13 - Elektronikschrott

Im Arbeitskreis 13 "Elektronikschrott" arbeiten Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Verbänden, Kommunen, der Verwaltung sowie der Gewerkschaften und ökologischen Gruppierungen seit fast 10 Jahren erfolgreich an der Lösung auftretender Probleme und absehbarer Neuerungen im Bereich der Elektroaltgeräteentsorgung*.

Der Arbeitskreis 13 der 4. Niedersächsischen Regierungskommission hat sich vertieft mit der im europäischen Gesetzgebungsverfahren befindlichen Rücknahmerichtlinie (WEEE) und der Stoffverbotsrichtlinie (RoHS) befasst. Vom Arbeitskreis wurden Empfehlungen zur Anpassung der Richtlinien entwickelt und zeitnah in das laufende europäische Gesetzgebungsverfahren eingespeist.

Unterstützt wurde der Arbeitskreis durch einen Workshop zur Elektroaltgeräteentsorgung in der Schweiz und den Niederlanden mit Vertretern der Stiftung Entsorgung Schweiz und des Niederländischen Umweltministeriums.

Ein weiterer Workshop wurde zum Vorentwurf eines europäischen Richtlinienvorschlages über die Auswirkungen elektrischer und elektronischer Geräte auf die Umwelt mit Vertreterinnen und Vertretern der EU-Kommission, der betroffenen Bundesministerien, der Interessenvertretung der Elektroindustrie und den europäischen Umweltverbänden durchgeführt. Der Arbeitskreis hat seine Position zum Richtlinienvorschlag und die für erforderlich gehaltenen Ergänzungen ebenfalls zeitnah an die EU übermittelt.

Bezüglich der Umsetzung der in der Rücknahmerichtlinie vorgegebenen Verwertungsquoten für einzelne Kategorien von Elektroaltgeräten hat sich der Arbeitskreis mit der Entwicklung praktikabler Umsetzungsszenarien befasst und diese im Rahmen einer in Auftrag gegebenen Untersuchung vertieft betrachtet.

Darüber hinaus wurden auch die derzeit diskutierten Problemstellungen Reichweite der Produktverantwortung bei Bauteilen und -gruppen, ökologische Vorgaben im öffentlichen Beschaffungswesen und Einfluss von Normen auf die Verwertung von Elektroaltgeräten betrachtet und Empfehlungen für die 4. Regierungskommission ausgesprochen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln