Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Bund-Länder-Zusammenarbeit

In der Chemikalienpolitik arbeitet Niedersachsen in der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit (BLAC) mit und stellte 1996/1997 den Vorsitz dieses Gremiums. Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit (BLAC) ist ein Arbeitsgremium der Umweltministerkonferenz (UMK). Das Gremium wurde mit Beschluss der 47. Umweltministerkonferenz am 11./12. Dezember 1996 eingerichtet und nahm am 1. Januar 1997 die Arbeit auf. Niedersachsen wird turnusmäßig den Vorsitz voraussichtlich für 2023 und 2024 wieder übernehmen.

Die Aufgabe der BLAC besteht in der Vorbereitung eines einheitlichen Verwaltungsvollzugs, der Abstimmung über gemeinsame Überwachungsaktionen und in der Bearbeitung von Aufträgen der Amtschefkonferenz und Umweltministerkonferenz im Bereich der Chemikaliensicherheit. Die BLAC tritt zwei Mal im Jahr zu einer Vollsitzung zusammen, die durch mehrere Fachausschüsse (Ausschuss „Fachfragen und Vollzug", Ausschuss „Recht" und Ausschuss „Gute Laborpraxis (GLP)"vorbereitet wird. Wesentliche, für die Öffentlichkeit sowie für betroffene Branchen relevante Ergebnisse der BLAC können auf der Homepage der BLAC im öffentlichen Bereich eingesehen werden (siehe Link in der rechten Spalte).

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln