Förderung der Seenentwicklung | Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz
  • AA

Förderung der Seenentwicklung

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Vorhaben der Seenentwicklung (RL Seenentwicklung — SEE)


Der NLWKN hat das dritte Antragsverfahren zur Förderung von Projekten im Rahmen der Förderrichtlinie Seenentwicklung gestartet. Anträge für Projekte, die im Jahr 2018 beginnen, können noch bis zum 16. Oktober 2017 eingereicht werden!


Mit der Förderrichtlinie SEE soll die Wasserqualität von Stillgewässern möglichst dauerhaft verbessert werden. Dies ist zugleich ein Ziel der Bewirtschaftungspläne beziehungsweise Maßnahmenprogramme nach den Bestimmungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL). Eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums und die Erhaltung des natürlichen Erbes sollen durch die Vorhaben ebenfalls erreicht werden.

Gefördert werden können zum Beispiel: Investitionen zur naturnahen Seenentwicklung sowie zur Reduzierung von Stoffeinträgen und Vorhaben zur Verbesserung der Wasserretention. Nicht förderfähig sind Vorhaben, zu denen eine rechtliche Verpflichtung besteht, wie verbindlich festgesetzte Kompensationsmaßnahmen oder die Unterhaltung von Gewässern (nach dem Wasserrecht eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung).

Vorrangig werden niedersächsische Seen mit einer Fläche von mindestens 50 Hektar berücksichtigt, die nach der Bewirtschaftungsplanung der WRRL berichtspflichtig sind. Darüber hinaus können auch kleinere Seen gefördert werden, wenn sie für die Wasserwirtschaft oder den Naturschutz von erheblicher Bedeutung sind oder ein sonstiges besonderes Landesinteresse besteht.

Bewilligungsbehörde ist der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Zuwendungsanträge können ab sofort an den NLWKN gerichtet werden.

Die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Vorhaben der Seenentwicklung (RL Seenentwicklung - SEE) wurde für die EU-Förderperiode 2014 bis 2020 auf Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des ELER-gemeinsamen Entwicklungsprogramms von Niedersachsen und Bremen (PFEIL) erarbeitet.

Die Förderrichtlinie SEE mit der Anlage Auswahlkriterien, Antragsvordrucke sowie weitere Dokumente können auf der Internetseite des NLWKN eingesehen und heruntergeladen werden.

Seenentwicklung  
Artikel-Informationen

28.09.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln