Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

SAK254 - UV- Absorption

Die UV- Absorption ist ein Summenparameter für die Gewässerbelastung durch bestimmte gelöste organische Substanzen, wie aromatische Verbindungen und Huminstoffe aus dem Bodenbereich.

Der spektrale Absorptionskoeffizient entspricht der Schwächung von Licht einer bestimmten Wellenlänge im Wasser über eine Strecke von einem Meter (Einheit: m-1). Die Messung bei einer Wellenlänge von 254 nm im ultravioletten Spektralbereich ist ein Maß für den Gehalt an bestimmten organischen Substanzen, insbesondere aromatische Verbindungen und Huminstoffe (SMUL, 2013). Diese müssen nicht zwangsläufig auch zu einer Färbung im sichtbaren Bereich führen (siehe SAK 436). Der Wert ermöglicht Aussagen zur natürlichen Belastung mit organischen Verbindungen sowie zu anthropogen bedingten Belastungen, zum Beispiel in Kläranlagenabläufen, Deponiesickerwässern, etc. (Rump, 1998).


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln