klar

Wassergewinnung & Versorgung

In Niedersachsen erfolgt die Wassergewinnung zur Versorgung von Haushalten, Landwirtschaft und gewerblichen Nutzungen überwiegend aus dem Grundwasser. Insgesamt werden ca. 537,3 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr von zurzeit 274 Wasserversorgungsunternehmen (WVU) gefördert (Stand 2010, LSKN 2013). Etwa 86 Prozent davon entstammen dem Grundwasser, ca. 12 Prozent werden überwiegend aus den Harztalsperren abgeleitet, 1,8 % stammen aus Quellwasser. Flusswasser, Uferfiltrat oder angereichertes Grundwasser werden nur zu einem geringen Anteil genutzt (Abbildung 9).

Die Gesamtwasserabgabe an Endverbraucher belief sich unter Berücksichtigung der Verluste (z. B. durch Wasseraufbereitung, Leitungsverluste) in 2010 (aktuell verfügbare Daten) auf 460,5 Millionen Kubikmeter. Dabei wurden 79 %, das entspricht 126 Liter pro Einwohner und Tag an Haushalte und Kleingewerbe abgegeben und 21 % an gewerbliche und sonstige Abnehmer (Stand 2010, LSKN 2013).


Grundwasserbericht NDS  
Abbildung 9: Prozentuale Verteilung der genutzten Wasserarten in Niedersachsen bezogen auf die Wasserentnahmemenge von 537,3 Mio. m³ in 2010. (Datengrundlage: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) 2013).
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln