klar

Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL)

„Die Meeresumwelt ist ein kostbares Erbe, das geschützt, erhalten und - wo durchführbar - wiederhergestellt werden muss, mit dem obersten Ziel, die biologische Vielfalt zu bewahren und vielfältige und dynamische Ozeane und Meere zur Verfügung zu haben, die sauber, gesund und produktiv sind." (Präambel der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie, 2008)

Die Nordsee ist mit einer Größe von etwa 570.000 Quadratkilometern ein einmaliges Ökosystem und trägt einen bedeutenden Teil zur biologischen Vielfalt Europas bei. Sie ist geprägt von einem vielfältigen Leben - unzählige Pflanzen und Tiere fühlen sich hier zu Hause.

Dieses einmalige Ökosystem zu erhalten, ist nicht nur für uns in Niedersachsen eine große Verantwortung und eine Herzensangelegenheit. Um das Wattenmeer und die Nordsee zu schützen, wurden schon viele unterschiedliche Maßnahmen und Programme entwickelt und umgesetzt. Die Europäische Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie soll dazu beitragen, dass der Schutz der Meere europaweit und ganzheitlich erfolgt: Die einzelnen Länder der EU müssen notwendige Maßnahmen ergreifen, um spätestens bis zum Jahr 2020 einen guten Zustand der Meeresumwelt zu erreichen. So sollen die im Meer lebenden Arten und die hier vorkommenden Lebensräume erhalten und entwickelt werden.

Auch für die Nordsee wurde ein Programm entwickelt, um den Zustand der Meeresumwelt zu verbessern. Durch 31 unterschiedliche Maßnahmen sollen der Schutz mariner Ökosysteme und die nachhaltige und schonende Nutzung des Meeres in Einklang gebracht werden.


Weitere Informationen:

Die Umsetzung der MSRL in Deutschland

Umweltbericht: Meeresschutz (MSRL)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln