Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Solarenergie

In Niedersachsen ist es im Zuge des Ausbaus der Nutzung erneuerbarer Energien auch zu einem erheblichen Zuwachs bei der Nutzung der Solarenergie gekommen. So waren Ende 2013 Anlagen mit einer elektrischen Maximalleistung (Nennleistung) von rund 3.273 MW installiert. Gegenüber 2012 nahm die installierte Leistung damit um rund 13 Prozent zu.

Die Einspeisevergütung für Solarstrom wurde in den vergangenen Jahren durch Novellen des EEG an die sinkenden Systempreise für Photovoltaikmodule angepasst. Es ist zu erkennen, dass der Ausbau auch durch die letzte Novelle des EEG stark gebremst wurde. Hier sind künftig verstärkt Geschäftsmodelle zur Eigenstromversorgung zu erwarten bzw. zu entwickeln.

Aufgrund des erheblichen Potenzials der Solarenergie ist sie wichtiger Bestandteil von Szenarien einer zukünftigen Energieversorgung. Neben dem Ausbau der thermischen Nutzung ist auch ein weiterer Ausbau der Photovoltaik in erheblichem Umfang notwendig.

Artikel-Informationen

16.02.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln