Niedersachen klar Logo

Luftverkehr

Luftverkehr ist die Geräuschquellenart, die von zirka 44 Prozent der Bevölkerung als „lästig“ und von zirka vier Prozent als „äußerst belästigend“ empfunden wird und damit vor dem Schienenverkehrslärm an vorletzter Stelle der Belästigungsskala steht. Für Niedersachsen spielt die Belastung durch Luftverkehrsgeräusche im Vergleich zu Straßenverkehrs-bzw. Schienenverkehrsgeräuschen hinsichtlich der Höhe der Belastung als auch hinsichtlich der Anzahl der Betroffenen eine eher untergeordnete Rolle. Auf Grundlage der im Rahmen der EU-Umgebungslärmrichtlinie durchgeführten Kartierung 2017 sind am Tage (24 Stunden) etwa 18.300 Menschen mit Schalldruckpegeln über 55 Dezibel und in der Nacht (8 Stunden) etwa 4.900 Menschen mit Schalldruckpegeln über 50 Dezibel belastet.
Umweltbericht 2015  
Artikel-Informationen

12.12.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln