Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Außerschulische Lernorte

Bekannte außerschulische Lernstandorte sind zum Beispiel die Niedersächsische Lernwerkstatt für solare Energiesysteme im Institut für solare Energieforschung Hameln/ Emmerthal, das Schul-LAB des IGS Hannover-Mühlenberg, der Lernstandort Natur und Technik in Wilhelmshaven, das Regionale Umweltbildungszentrum Steinhuder Meer und das Regionale Umweltzentrum Schortens, welches eine Kooperation mit dem Wattenmeer-Besucherzentrum Wilhelmshaven pflegt. Zudem wurde in 2015 der Lernstandort im neuen Energie- und Erlebniszentrum Aurich eröffnet.

Mehr zu den Außerschulischen Lernstandorten finden Sie auf den Internetseiten des Kultusministeriums.

Artikel-Informationen

20.01.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln