Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Nachhaltige Schülerfirmen

Die Landesregierung hat ein Netzwerk Nachhaltiger Schülerfirmen etabliert, das seit den 1990er Jahren einen stetigen Wachstumsprozess durchläuft und zurzeit aus ca. 800 Projekten besteht. Nachhaltige Schülerfirmen sind besondere Unterrichtsprojekte, in denen die Schülerinnen und Schüler sehr selbständig agieren können. Sie lernen durch die Tätigkeit in einer Schülerfirma verschiedene Bereiche der Berufs- und Arbeitswelt kennen und kooperieren auch mit realen Unternehmen. Die Nachhaltigen Schülerfirmen dienen so der wirtschaftlichen Grundbildung, der Berufsorientierung und -vorbereitung und dem Kompetenzerwerb im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

In der Laufzeit von 2012-2016 sind in dem DBU-Projekt „Nachhaltige Schulimkerei" ca. 60 Schulimkereien entstanden. In dem bis Ende 2018 laufenden Nachfolgeprojekt soll eine „Umwelt-App" entwickelt werden, die interessierten Schulimkereien und Jungimkern zu Verfügung gestellt wird.

Artikel-Informationen

17.10.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln