klar

Informationsgesetzgebung

Im Folgenden werden die dem Verwaltungshandeln zugrunde liegenden gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Bereich Umweltinformation kurz zusammengefasst:

Niedersächsisches Umweltinformationsgesetz (NUIG)

Die Richtlinie dokumentiert, dass die Behörden in der Pflicht sind, ihre Arbeit transparent zu machen und aktiv die vorliegenden Umweltinformationen zu verbreiten. mehr

Niedersächsisches Geodateninfrastrukturgesetz (NGDIG)

Die INSPIRE-Richtlinie verpflichtet die Mitgliedsstaaten, stufenweise Geobasisdaten sowie Geofachdaten in technisch und fachlich harmonisierter Form öffentlich bereit zu stellen. mehr

Open Government: Offenes Verwaltungshandeln

Das Schlagwort „OpenGovernment“ gewinnt, aus dem angelsächsischen Raum kommend, auch im deutschen Verwaltungshandeln zunehmende Bedeutung. Auf Bundesebene spiegeln dies zum Beispiel das E-Government-Gesetz (EGovG) sowie das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) wider. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln