klar

Energieminister Lies vertritt Niedersachsen in „Kohlekommission“

Pressemitteilung Nr. 78/2018


Niedersachsens Umwelt- und Energieminister Olaf Lies wird das Land in der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" vertreten. Die erste Sitzung soll am 26. Juni 2018 in Berlin stattfinden.

Energieminister Olaf Lies: „Das erkennt unsere Führungsrolle beim Ausbau der Erneuerbaren Energien an. Niedersachsen ist Energieland Nummer 1 und Treiber und Motor der Energiewende. Die Energiewende ist ein wichtiger Schlüssel für den Klimaschutz und mittlerweile zu einem echten Jobmotor geworden. Allein in Niedersachen sind in den letzten Jahrzehnten durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien 55.000 Arbeitsplätze entstanden. In der Kommission werde ich mich dafür einsetzen, dass der notwendige Strukturwandel sozial- und umweltverträglich ist, so wie ich es im Fall des Braunkohlekraftwerkes Buschhaus getan habe, das als erste Braunkohlekraftwerk in Deutschland im Herbst 2016 in die Sicherheitsreserve gewechselt ist. Die Energiewende ist eine Chance für mehr Beschäftigung und den Klimaschutz."

Die Kommission «Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung» soll bis Ende 2018 ein Enddatum für den Kohleausstieg festlegen. Außerdem sollen konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeitet sowie ein Aktionsprogramm vorgelegt werden.

Energieminister Olaf Lies: „Es geht darum, Perspektiven für die betroffenen Regionen zu entwickeln und einen sozial und wirtschaftlich verträglichen Strukturwandel umzusetzen, der die Gesellschaft zusammenhält und den Klimaschutz voranbringt."

Artikel-Informationen

12.06.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln