klar

Bearbeiter/-in der Laufbahngruppe 2 (1. Einstiegsamt)


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz soll zum nächstmöglichen Termin der Dienstposten/Arbeitsplatz

einer Bearbeiterin oder eines Bearbeiters

im Referat 12 (Haushalt, EU-Förderprogramme, Innerer Dienst)

besetzt werden.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist nach BesGr. A 12 NBesO/ Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Auf absehbare Zeit steht aber nur eine Planstelle der BesGr. A 11 zur Verfügung.

Auf dem Dienstposten/Arbeitsplatz sind die folgenden Aufgaben wahrzunehmen:

• Haushaltsangelegenheiten der Kapitel

- 1502 (Allgemeine Bewilligungen),

- 1510 (Wohnungs- und Siedlungswesen),

- 1511 (Wohnungsbauprogramme),

- 1512 (Städtebauförderung) und

- 1591 (Fachaufgaben der Ämter für regionale Landesentwicklung) sowie

- 6151 (Rücklage für die Zwischenlagerung schwach radioaktiver Abfälle)

sowie Mitwirkung bei Grundsatzangelegenheiten

• Haushalts- und Grundsatzangelegenheiten des Kapitel 1522 (Alfred-Toepfer-

Akademie für Naturschutz)

• Haushaltsrechnung bei Kapitel 1501 (Umweltministerium)

• Gebührenangelegenheiten der Abteilung „Bauen und Wohnen"

Das Haushaltsreferat des Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz hat u.a. die Aufgabe, den Entwurf der jährlichen Haushaltsplanung für das Ministerium sowie alle Behörden des Geschäftsbereichs aufzustellen und das parlamentarische Verfahren zum Haushalt zu begleiten. Insbesondere durch diese Tätigkeit haben Sie Berührung mit grundsätzlich allen Themen, für die das Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz zuständig ist und für die Personal- und/oder Sachmittelressourcen eingesetzt werden sollen.

Dementsprechend vielfältig sind Ihre Aufgabenstellungen. Sie sind unmittelbarer Ansprechpartner oder unmittelbare Ansprechpartnerin für die von Ihnen betreuten Bereiche. Änderungen in der referatsinternen Geschäftsverteilung bleiben vorbehalten.

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte mit der Befähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, der Fachrichtung Allgemeine Dienste und Tarifpersonal mit erfolgreich abgeschlossenem Verwaltungslehrgang II oder vergleichbarem Abschluss. Voraussetzung für die Wahrnehmung der Aufgaben ist eine mehrjährige Berufserfahrung bei Landes- oder kommunalen Behörden. Erwartet werden einschlägige Kenntnisse über die Rahmenbedingungen und maßgeblichen Regelungen bei der Bereitstellung und Verwendung öffentlicher Mittel sowie in der Praxis erworbene Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Mitteln auf einem oder mehreren Dienstposten oder Arbeitsplätzen. Erfahrungen bei einer obersten Landesbehörde sind von Vorteil.

Bewerber und Bewerberinnen müssen in der Lage sein, Sachverhalte und Fragestellungen differenziert zu erfassen, diese eigenständig und folgerichtig zu durchdenken sowie praxisgerechte Lösungen mit Blick auf die fachlichen und finanziellen Anforderungen zu erarbeiten. Unverzichtbare Voraussetzung für die Tätigkeit ist die Bereitschaft, verschiedene Verfahren der Informationstechnik einzusetzen (u.a. MS-Excel, Haushaltswirtschaftssystem und elektronisches Dokumentenmanagement).

Gesucht wird eine dynamische Persönlichkeit mit Eigeninitiative, Motivation und der Fähigkeit, gut und vertrauensvoll mit Kolleginnen und Kollegen anderer Organisationseinheiten des Hauses zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Darüberhinaus sind ein grundsätzliches Verständnis für Zahlen und kostenmäßige Zusammenhänge sowie gute Rechtsanwendungskenntnisse erforderlich.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle, Telearbeit und ein Eltern-Kind-Büro.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. In Zeiten von Haushaltsaufstellungsverfahren und bei besonderen Auftragslagen muss allerdings ein hohes Maß an zeitlicher Verfügbarkeit gewährleistet sein.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden im beamteten Bereich Bewerbungen von Frauen und im Tarifbereich Bewerbungen von Männern besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis in der Bewerbung gebeten.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, einer Kopie der aktuellen Beurteilung oder eines aktuellen Zeugnisses sowie einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und den üblichen Nachweisen zur Qualifikation (soweit diese nicht bereits in der Personalakte vorliegen) werden

bis zum 19.04.2018

an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz - Referat 11 - Archivstr. 2, 30169 Hannover erbeten. Für dienstrechtliche Rückfragen steht Herr Hannig (Tel. 0511/ 120 - 3316) und für Fragen zum Aufgabengebiet Frau Herkenhoff (Tel. 0511/ 120 - 3460) zur Verfügung.

Artikel-Informationen

20.03.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln