Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Jugendakademie Umwelt

Willkommen zu JAU - der neuen Jugendakademie im Umweltministerium Niedersachsen


Die Jugendakademie Umwelt ist ein neues Angebot des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Fachleute unseres Hauses geben Einblicke in aktuelle Fragestellungen und freuen sich auf angeregte Diskussionen mit den Gästen.

Von der Herausforderung, unsere Meere zu schützen, über denkbare Strategien zum Umgang mit dem Klimawandel bis zum verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Wir wollen informieren und mit Euch gemeinsam diskutieren.

Hast Du Lust? Dann lass es uns wissen (jugendakademie@mu.niedersachsen.de) und komm einfach vorbei. Wir freuen uns auf Dich.


Vergangene Veranstaltungen:

15. August 2017 - Der Wolf - ein Wildtier kehrt zurück

Vor langer Zeit zählte der Wolf weltweit zu den am meisten verbreiteten Säugetieren. Dann führte seine Bejagung vielerorts - so wie auch bei uns in Deutschland - zur vollständigen Ausrottung. Doch nun ist der Wolf zurückgekehrt und er ist heute so streng geschützt wie Löwen, Elefanten und Delfine. Viele Menschen sind von diesem Wildtier fasziniert; andere wiederum empfinden Ängste. Woher kommt es, dass der Wolf aus den Märchen früherer Tage nur als böse bekannt ist? Ist das Wildtier gefährlich? Warum ist der Artenschutz so wichtig? Über diese und andere Fragen möchten wir mit euch sprechen. Dabei hilft uns Konstantin Knorr, Artenschutzreferent im Umweltministerium. Mehr zum Thema>>


Handout der Veranstaltung "Der Wolf - ein Wildtier kehrt zurück"

"Das Umweltministerium als Ersatz-Schule: Viele Informationen über den Wolf" - Rundblick Niedersachsen (27. August 2017)

Jugendakademie Umwelt zum Thema Wolf  
Jugendakademie Umwelt zum Thema Wolf  
Jugendakademie Umwelt zum Thema Wolf  



11. Mai 2017 - Kein Müll ins Meer!

Auf dem Meeresboden der Nordsee liegen schätzungsweise rund 600.000 Kubikmeter Müll. Die Verschmutzung der Meeresumwelt schafft riesige Probleme und birgt eine massive Gefahr. Vögel und Meerestiere verfangen sich in alten Netzen und Folien. Im Magen der gestrandeten Wale von Wangerooge wurden Plastikabfälle gefunden. Auch die fast unsichtbaren Mikroplastikteilchen werden von Meerestieren aufgenommen und geraten in die Nahrungskette der Menschen. Wir wollen Euch über das Thema Müll im Meer informieren und gemeinsam über Lösungsansätze und Ideen für den Meeresschutz sprechen. Mehr zum Thema>>

Handout der Veranstaltung "Kein Müll ins Meer"



 
 
 

23. März 2017 - Wahnsinn Verpackung
In Deutschland fallen jährlich rund 3 Milliarden Pappbecher durch Coffee to go an. Die Einwegbecher sind ein Problem. Um Becher haltbarer zu machen, sind sie überwiegend mit Wachs oder Kunststoff behandelt. Ein Fall für den Restmüll - und auch der Plastikdeckel ist Abfall. So verhält es sich mit vielen Verpackungen. Der Müllberg wächst. Was können wir tun? Der Referent: Bernd Hoffmann (Referat Kreislauf- u. Abfallwirtschaft, Altlasten, Ressourcenmanagement) Mehr zum Thema>>

Handout der Veranstaltung "Wahnsinn Verpackung"

"Ein Ministerium erklärt sich - und die Umwelt" - Neue Presse (22. März 2017)

"Wahnsinn Verpackung" - Radio Leinehertz (23. März 2017)


Jugendakademie Umwelt  
Jugendakademie Umwelt  
Jugendakademie Umwelt  
 

Kontakt

jugendakademie@mu.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln