Niedersachen klar Logo

Bearbeiter/in (m/w/d) für Referat im Referat 41 (Grundsatzangelegenheiten der Kernenergie, nukleare Entsorgung) gesucht

Stellenausschreibung


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten/Arbeitsplatz

einer Bearbeiterin oder eines Bearbeiters

(Bes.Gr. A 12 NBesG / EntgeltGr. 11 TV-L)

im Referat 41 (Grundsatzangelegenheiten der Kernenergie, nukleare Entsorgung)

besetzt werden. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung.

Das Umweltministerium ist zuständig für die Überwachung der Kernenergie und für die nukleare Entsorgung in Niedersachsen. Eine unserer großen Herausforderungen liegt hierbei in der Zwischen- und Endlagerung radioaktiver Abfälle.

Sie suchen eine neue Aufgabe und empfinden die Arbeit in einem technisch geprägten und politisch sensiblen Themengebiet als Herausforderung? Dann können Sie uns bei der Umsetzung unterstützen!

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Verantwortliche Strukturierung und Koordinierung haushalts- und gebührenrechtlicher, personeller sowie organisatorischer Aufgaben und Abläufe zwischen Abteilung 4, Hausleitung, Personal- und Haushaltsreferat im Zusammenhang mit
    • niedersächsischen Begleitungen und Kampagnen zur Standorterkundung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle
    • der Stilllegung und Rückholung radioaktiver Abfälle aus der Schachtanlage Asse II

· Haushaltsaufstellungen für Abteilung 4 (Atomaufsicht, Strahlenschutz)

· Referatsübergreifende Verwaltungsangelegenheiten

· Landessammelstelle Niedersachsen (Rechnungswesen und Haushaltsanmeldungen)

· Erstattung von Zweckausgaben nach Art. 104a Abs.2 Grundgesetz

  • Gebühren und Auslagenerhebung für Zwischen- und Endlager
  • Kostenerstattung von Sachverständigenleistungen
  • Unterstützung bei Vergabeverfahren

· Strukturierung und Koordinierung beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung des Organisationshandbuches der Abteilung 4

Eine geänderte Aufgabenzuweisung bleibt vorbehalten.

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit der Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“, mit dem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt (FH)“ bzw. erfolgreich abgeschlossenem Verwaltungslehrgang II oder vergleichbarem Abschluss.

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit organisatorischen Fähigkeiten? Sie arbeiten gerne im Team und sind flexibel? Wenn Sie dann auch noch über Erfahrungen in der Verwaltungspraxis verfügen, idealerweise schon in Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren mitgearbeitet haben, dann sollten Sie sich bewerben.

Die notwenigen Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen im Bereich des Atom- und Strahlenschutzrechts erhalten Sie von uns!

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle, Telearbeit und ein Eltern-Kind-Büro.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden im beamteten Bereich Bewerbungen von Frauen und im Tarifbereich Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis in der Bewerbung gebeten.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, einer Kopie der aktuellen Beurteilung oder eines aktuellen Zeugnisses und den üblichen Nachweisen zur Qualifikation werden bis zum

06.11.2020

an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz - Referat 11 -Archivstr. 2, 30169 Hannover erbeten.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, werden gebeten eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle beizufügen.

Bewerbungen sind auch per e-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format an Bewerbung@mu.niedersachsen.de

Für Fragen zum Verfahren stehen im Personalreferat Frau Neyer (Telefon 0511/120 - 3329) und für fachliche Fragen Herr Lauenstein (Telefon 0511/120 – 3609) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

Ich verweise dazu auf folgenden Link

http://www.umwelt.niedersachsen.de/aktuelles/stellenangebote/



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln