Niedersachen klar Logo

Bearbeiter/in (m/w/d) im Referat 42 "Stilllegung kerntechnischer Anlagen, nukleare Versorgung" gesucht

Stellenausschreibung


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / Arbeitsplatz

einer Bearbeiterin / eines Bearbeiters (m/w/d)

als

Fachkraft für kerntechnische Sicherheit

im Referat 42 „Stilllegung kerntechnischer Anlagen, nukleare Versorgung“

zu besetzen.

Der Dienstposten/ Arbeitsplatz ist nach Bes. Gr. A 14 NBesG / Entgelt-Gr. E 14 TV-L

bewertet. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz ist die atomrechtliche Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde für die Kernkraftwerke und die weiteren kerntechnischen Anlagen in Niedersachsen. Wir setzen uns für die höchsten Sicherheits- und Umweltstandards ein, um die weitere Nutzung der Kerntechnik sowie die Stilllegung und den Abbau der kerntechnischen Anlagen verantwortungsvoll zu gestalten. Dabei sind kompetente und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Grundlage für unseren Erfolg.

Ihre Aufgaben

Sie werden verantwortungsvolle Tätigkeiten im Rahmen von atomrechtlichen Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren wahrnehmen. Dabei umfasst der Dienstposten / Arbeitsplatz insbesondere folgende Aufgabengebiete:

  • Atomrechtliche Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren von kerntechnischen Anlagen, insbesondere zur Stilllegung und zum Abbau der Kernkraftwerke Stade und Lingen,
  • zugehörige Entsorgung von radioaktiven Abfällen und Reststoffen,
  • Freigabe gemäß §§ 31 bis 42 der Strahlenschutzverordnung, insbesondere von Gebäuden und Bodenflächen,
  • Sonderprojekte und anlagenübergreifende Aufgaben des atomrechtlichen Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren.

Die Verfahren werden durch zugezogene Sachverständige begleitet.

Dieser Dienstposten/Arbeitsplatz ist für Sie geeignet, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

· Personen mit der beamtenrechtlichen Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in einem technischen- oder naturwissenschaftlichen Bereich (Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Reaktortechnik, Physik oder Chemie).

oder

Tarifbeschäftigte mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in einem technischen- oder naturwissenschaftlichen Bereich (Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Reaktortechnik, Physik oder Chemie).

· Sie verfügen über kerntechnische Zusatzqualifikationen und haben ein fundiertes Wissen über kerntechnische Anlagen.

· Wünschenswerter Weise bringen Sie eine einschlägige Berufserfahrung in dem Aufgabengebiet mit.

· Sie überzeugen für die Vermittlung und Durchsetzung der Ziele durch eine gute Kommunikationsfähigkeit und besitzen die Fähigkeit zur selbstständigen und verantwortungsvollen Aufgabengestaltung. Ebenso gehören Einsatzfreude, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität zu den idealen persönlichen Voraussetzungen. Zuverlässigkeit und Eigeninitiative runden das persönliche Profil ab.

Eine erfolgreich abgeschlossene Prüfung nach dem Niedersächsischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist Voraussetzung für die Tätigkeit.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Aufgrund wahrzunehmender Außentermine können ganztägige Dienstreisen anfallen.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle, Telearbeit / Mobiles Arbeiten und ein Eltern-Kind-Büro.

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Im beamteten Bereich liegt keine Unterrepräsentanz vor, daher werden Bewerbungen aller Geschlechter gleichermaßen begrüßt. Im tarifrechtlichen Bereich werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten.

Ihre Bewerbung

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, einer Kopie der aktuellen Beurteilung oder eines aktuellen Zeugnisses und den üblichen Nachweisen zur Qualifikation (soweit diese nicht bereits in der Personalakte vorliegen) sowie einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte werden

bis zum 08.03.2021

an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz - Referat 11 - Archivstr. 2, 30169 Hannover erbeten. Bewerbungen sind auch per Email möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format an Bewerbung@mu.niedersachsen.de

Für dienstrechtliche Rückfragen steht Frau Kreuzburg (Tel. 0511/ 120 – 3344) und für fachliche Nachfragen im Referat 42 Herr Fieber (Tel.: 0511/ 120 - 3430) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln