Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Niedersachsen klar Logo

Bearbeiterin/ Bearbeiter (m/w/d) (Bes. Gr. A 12 NBesG/Entgelt-Gr. E 12 TV-L) im Referat 43 (Strahlenschutz, radiologische Überwachung)

Stellenausschreibung


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz soll zum nächstmöglichen Termin der Dienstposten/Arbeitsplatz einer/eines


Bearbeiterin/Bearbeiters (m/w/d)

(Bes. Gr. A 12 NBesG/Entgelt-Gr. E 12 TV-L)

im Referat 43 (Strahlenschutz, radiologische Überwachung)


besetzt werden.


Bei Tarifbeschäftigten ist je nach persönlichen Fähigkeiten und Kenntnissen und dem daraus folgenden konkreten Arbeitsplatzzuschnitt eine Eingruppierung von Entgeltgruppe 11 TV-L bis Entgeltgruppe 12 TV-L möglich.

Die Aufgaben des Dienstpostens/Arbeitsplatzes liegen insbesondere in folgenden Bereichen:

· Angelegenheiten des Strahlenschutzes in den Bereichen Forschung und Technik, einschließlich Schulen, insbesondere beim Umgang mit offenen und umschlossenen radioaktiven Stoffen u. a. in Radionuklidlaboren,

· Vor- und Nachbereitung des Fachausschusses Strahlenschutz zu o. g. Themen, Vertretung und Mitarbeit in Bund-Länder-Gremien, Mitarbeit bei der Erstellung des untergesetzlichen Regelwerkes sowie Stellungnahmen zu länderübergreifenden Genehmigungen,

· Fachaufsicht über den NLWKN und die Gewerbeaufsichtsverwaltung nach dem Strahlenschutzgesetz und der Strahlenschutzverordnung,

· Fachaufsicht über die Ärztekammer, Zahnärztekammer und Tierärztekammer in Niedersachsen, insbesondere thematische Vorbereitung und Beteiligung an Jahresgesprächen mit den einzelnen Kammern sowie Klärung von Fragen mit grundsätzlicher Bedeutung und Fachaufsicht über die Anerkennung von Kursen im Strahlenschutz durch die o. g. Kammern,

· Anerkennung von Kursen zur Vermittlung und Erlangung der Fachkunde im Strahlenschutz in der Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin und für den technischen Bereich sowie die Feststellung von Kenntnissen bei staatlicher Ausbildung,

· Mitwirkung bei Genehmigungsverfahren und Durchführung der strahlenschutzrechtlichen Aufsicht bei den Firmen Eckert & Ziegler Nuclitec GmbH sowie GE Healthcare Buchler GmbH & Co. KG, dies umfasst die folgenden Themenschwerpunkte:

o Brandschutz und baulicher Strahlenschutz,

o Prüfung des Aufbaues der Strahlenschutzorganisation,

o Aufsicht über den Umgang und Bestand radioaktiver Stoffe,

o Überprüfung und Kontrolle hochradioaktiver Strahlenquellen inkl. der Mitteilung an das HRQ-Register,

o Prüfung auf Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse bei UIG-Anfragen.

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte mit der Befähigung für die Einstellung in das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste, mit einem abgeschlossenen Bachelor- bzw. Fachhochschulstudium in einer naturwissenschaftlichen (z. B. Physik, Chemie, Biologie, Biochemie) oder technisch-ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung (z. B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik u. ä.) sowie an entsprechendes Tarifpersonal.

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert insbesondere Fachkenntnisse im Bereich des Strahlenschutzes sowie der Grundlagen des Verwaltungsrechtes. Erfahrungen im Bereich von strahlenschutzrechtlichen Aufsichts- und Genehmigungsverfahren und zur Umsetzung des untergesetzlichen Regelwerkes sollten ebenfalls vorhanden sein.

Von der Bewerberin bzw. dem Bewerber werden folgende Kompetenzen erwartet:

  • Fähigkeit zur Darstellung strahlenschutz- und verwaltungsrechtlicher Sachverhalte verständlich und präzise in Wort und Schrift,
  • sehr hohe Auffassungsgabe,
  • selbstständiges, kooperatives und zielorientiertes Handeln,
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit auch unter Fristen- und Termindruck,
  • ausgeprägtes Maß an Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Teamfähigkeit.

Die Vertretung und Mitarbeit in Bund-Länder-Gremien im Rahmen der Bundesauftragsverwaltung und die Wahrnehmung der Fachaufsicht über den NLWKN und die Gewerbeaufsichtsverwaltung erfordern ein sicheres Auftreten und eine überzeugende und verständliche mündliche Darstellung von technischen und rechtlichen Sachverhalten. Dies gilt auch gegenüber Dritten.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle sowie Telearbeit und mobiles Arbeiten.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Aufgrund wahrzunehmender Außentermine können ganztägige und/oder mehrtägige Dienstreisen anfallen. Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird erwartet.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden im beamteten Bereich Bewerbungen von Frauen bevorzugt. Im Tarifbereich liegt keine Unterrepräsentanz vor, daher werden hier Bewerbungen aller Geschlechter gleichermaßen begrüßt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis auf eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung gebeten.

Bewerbungen mit Anschreiben und Lebenslauf sowie den üblichen Nachweisen zur Qualifikation senden Sie bitte bis zum 09.06.2024 online über den Link "Jetzt online bewerben", bei technischen Problemen alternativ über bewerbung@mu.niedersachsen.de



Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle bei. Nur der Verweis auf Ihre Personalakte ohne die oben genannten Bewerbungsunterlagen ist nicht ausreichend!

Zusätzlich geben Sie bereits in der Bewerbung Ihre aktuelle Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe an.

Für Fragen zum Verfahren stehen Frau Pape (Tel. 0511/ 120 –3404) und für Fragen zum Aufgabengebiet Frau Dr. Lange (Tel. 0511/ 120 -3577) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

Ich verweise dazu auf folgenden Link:

https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/


Artikel-Informationen

erstellt am:
13.05.2024

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln