Niedersachen klar Logo

Leitung (m/w/d) des Geschäftsbereichs 3 „Wasserwirtschaft und Strahlenschutz“ gesucht

Stellenausschreibung


In der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten/Arbeitsplatz

der Leitung des Geschäftsbereichs 3 „Wasserwirtschaft und Strahlenschutz“ (m/w/d)
(BesGr. A16 NBesG / A16 aT)

am Standort Hildesheim zu besetzen.

Im Geschäftsbereich 3 der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim werden hoheitliche und operative Aufgaben der Wasserwirtschaft und des Strahlenschutzes wahrgenommen. Der Geschäftsbereich umfasst die Aufgabenbereiche „Grundwasser, Oberirdische Gewässer, Strahlenschutz, Hochwasservorhersagezentrale/ Klimafolgen/ Fachdatenmanagement“. Außerdem ist die Geschäftsstelle der Flussgebietsgemeinschaft Weser organisatorisch an den Geschäftsbereich 3 angegliedert.

Neben den operativen Aufgaben im regionalen Zuständigkeitsbereich werden im Geschäftsbereich 3 der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim umfangreiche Aufgaben von landesweiter Bedeutung koordiniert und/oder wahrgenommen. Unter anderem sind dies:

- Konzeption und Koordinierung des landesweiten Schadstoffmonitorings in Gewässern

- Mitarbeit in supranationalen Messprogrammen zum Schutz der Gewässer und der Nordsee

- Hochwasservorhersage für das Land Niedersachsen

- Bewertung wasserwirtschaftlicher Folgen des globalen Klimawandels für die Wasserwirtschaft im niedersächsischen Binnenland

- Strategische Planung und Koordinierung zum Fachdatenmanagement in der Wasserwirtschaft

- Wasserrechtliche Überwachung der Anlage Konrad zur Einlagerung von radioaktiven und nicht radioaktiven Abfällen

- Wasserrechtliche Überwachung der Einleitung radioaktiver Stoffe in Gewässer

- Landesweite Überwachung und Umgebungsüberwachung kerntechnischer Anlagen

- Landesweite Sachverständige Stelle Strahlenschutz für ionisierende und nicht-ionisierende Strahlung

- Betrieb, Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des chemisch-ökotoxikologischen und radiochemischen Labor des NLWKN

Zu den Aufgaben auf dem Dienstposten gehören dabei insbesondere:

- Eigenverantwortliche und selbständige Leitung des Geschäftsbereichs mit derzeit ca. 150 Mitarbeiter*innen, Bearbeitung von Grundsatz- und Personalangelegenheiten, Zielvereinbarungen inklusive Budgetverantwortung, Arbeits- und Gesundheitsschutz

- Mitarbeit in der Betriebsstellenleitung (alle Geschäftsbereichsleitungen der Betriebsstelle) und Förderung der geschäftsbereichsübergreifenden Zusammenarbeit

- Begleitung von fachlichen Sonderprojekten

- Mitarbeit in verschiedenen, teilweise länderübergreifenden Arbeitsgruppen

Von Bewerberinnen und Bewerbern werden folgende Qualifikationen erwartet:

· abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) des Bauingenieurwesens (Fachrichtungen Wasserbau, Wasserwirtschaft oder vergleichbar) oder einen Abschluss in einer ähnlich geeigneten technisch /naturwissenschaftlichen Fachrichtung,

· beamtenrechtliche Befähigung für die Einstellung in das zweite Einstiegsamt (Uni-Diplom/Master) der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste oder

· als Tarifbeschäftigte/r mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) aus den oben genannten Bereichen,

· langjährige Erfahrungen in der Wasserwirtschaft,

· eine Führungskräftequalifizierung, zur Wahrnehmung eines Amtes mit Führungsverantwortung gemäß § 11 NLVO oder die Bereitschaft diese zeitnah nachzuholen,

· eine Europaqualifikation im Sinne der Vereinbarung zur Steigerung der Europakompetenz und internationaler Erfahrungen in der niedersächsischen Landesverwaltung, Bek. d. MI v. 27.09.2011 – 12.36-03082-030-03 – vom 15.09.201, ist nachzuweisen; im Übrigen ist sie in angemessener Zeit nachzuholen,

· Eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B bzw. 3 ist notwendig

Die Aufgabe setzt eine Persönlichkeit mit ausgesprochenen Führungsqualitäten voraus. Integrität, Verantwortungsfreude, Flexibilität, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit und Mobilität sind unverzichtbar. Kenntnisse und Erfahrungen über den Einsatz der neuen Steuerungsinstrumente, die Fähigkeit und die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie Kenntnisse und Sicherheit in der Anwendung der Office-Produkte werden vorausgesetzt.

Erwartet wird, dass die Bewerberin oder der Bewerber sich bereits in der Wahrnehmung von Führungsaufgaben bewährt hat und berufliche Erfahrungen in der Verwaltung auf der Vollzugs- und Planungsebene gesammelt hat. Darüber hinaus sind konzeptionelle Kompetenzen erforderlich sowie die Bereitschaft und Leistungsfähigkeit, die Kommunikation sowohl im Geschäftsbereich III der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim als auch innerhalb des dezentral aufgestellten Landesbetriebs (Direktion und Betriebsstellen) wie auch mit dem Ministerium und Dritten aktiv wahrzunehmen.

Es steht eine Vollzeitstelle zur Verfügung und der Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Aufgrund der Aufgabenfülle und des Maßes der Verantwortung erfordert der Dienstposten insgesamt eine hohe zeitliche Verfügbarkeit und Flexibilität. Arbeitszeiten können im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen flexibel gestaltet werden.

Der NLWKN ist im Rahmen des audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf der Homepage des NLWKN.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bitte bewerben Sie sich

bis zum 09.12.2021

über unser Online-Bewerbungsmodul, mit Ihrem Anschreiben, Lebenslauf, einer aktuellen Beurteilung oder einem aktuellen Zeugnisses und den üblichen Nachweisen zur Qualifikation.

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte in einer Datei im PDF-Format zusammengefasst an Bewerbung@mu.niedersachsen.de. Schriftliche Bewerbungen können Sie an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Referat 11, Archivstraße 2, 30169 Hannover richten.

Für ergänzende fachliche Auskünfte stehen Ihnen die Geschäftsbereichsleiterin 3 des NLWKN, Frau Gudat (Tel.: 05121/509-130) und im Personalreferat des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Herr Heitmann (Tel.: 0511/120-3322), zur Verfügung. Gegebenenfalls wird zu den Vorstellungsgesprächen ein Assessment Center durchgeführt.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienstelle bei. Zusätzlich geben Sie bereits in der Bewerbung Ihre aktuelle Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe an.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link:

https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/


Artikel-Informationen

erstellt am:
10.11.2021
zuletzt aktualisiert am:
12.11.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln