Niedersachen klar Logo

Volontariat in der Pressestelle des Umweltministeriums

Stellenausschreibung


Im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat 10 - Ministerbüro, Presse - der Arbeitsplatz

einer Volontärin/ eines Volontärs (m/w/d)

für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

zu besetzen.

Die Ausbildung dauert 24 Monate und erfolgt in der Pressestelle des Ministeriums. Bei der Ausbildung werden die Bereiche Presse, Hörfunk, Fernsehen und Online berücksichtigt. Zur Ausbildung gehört die Teilnahme an einem Volontärseminar für Pressestellen und Öffentlichkeitsarbeit einer außerbetrieblichen Einrichtung sowie externe Praxisphasen bei Behörden und in Redaktionen.

Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend dem Gehaltstarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen.

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation mit einem mindestens guten Ergebnis. Ferner werden journalistische Erfahrungen bei Zeitungen oder elektronischen Medien sowie Interesse an umweltpolitischen Themen erwartet. Kenntnisse im Bereich Online und Social Media sind wünschenswert, unabdingbar ist die Beherrschung der gängigen Standardsoftware.

Weiterhin erforderlich sind Verantwortungsbereitschaft, Team- und Vernetzungsfähigkeit, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit, hohe Belastbarkeit und besondere Einsatzbereitschaft. Komplexe umwelt-, energie- und baupolitische Zusammenhänge sollten verständlich und jeweils angepasst an die verschiedenen medialen Besonderheiten dargestellt werden können.

Der Bewerbung ist mindestens eine journalistische Arbeitsprobe beizufügen.

Der Arbeitsplatz ist aufgrund der besonderen Arbeitssituation nur bedingt teilzeitgeeignet; es wird daher eine besondere Flexibilität vorausgesetzt.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle, Telearbeit und ein Eltern-Kind-Büro.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis in der Bewerbung gebeten.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, einer Kopie der aktuellen Beurteilung oder eines aktuellen Arbeitszeugnisses sowie den üblichen Nachweisen zur Qualifikation werden

bis zum 03.03.2020

an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz - Referat 11 -, Archivstr. 2, 30169 Hannover erbeten.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle ein.

Bewerbungen sind auch per Email möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format an Bewerbung@mu.niedersachsen.de

Für Nachfragen stehen im Personalreferat Frau Schwarz (Tel. 0511/120-3323) und für Fragen zum Aufgabengebiet Herr Reichenbachs (Tel.: 0511/120-3419) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

Ich verweise dazu auf folgenden Link

https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/

Artikel-Informationen

08.02.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln