Niedersachen klar Logo

Nutztierrisse in Niedersachsen

Übersicht über die gemeldeten Schadensfälle von toten/eingeschläferten, verletzten und verschwundenen Nutztieren in Niedersachsen, bei denen der Wolf als möglicher Verursacher gemäß „Richtlinie Wolf“ vom Wolfsbüro geprüft wurde.


Zu dem Vorgehen, wenn Sie einen Nutztierschaden haben und melden wollen, gibt es hier mehr Informationen.


Über unsere interaktive Karte können Sie jetzt eine Darstellung der Schäden an Nutztieren in Niedersachsen visualisieren. Der Kartenviewer bietet eine Übersicht über die gemeldeten Schadensfälle von toten/eingeschläferten, verletzten und verschollenen Nutztieren in Niedersachsen, bei denen gemäß „Richtlinie Wolf“ vom Wolfsbüro geprüft wurde, ob ein Wolf Verursacher des Schadens ist. Die Zahl der Schadensfälle (Lfd. Nr.) entspricht nicht der Anzahl der betroffenen Tiere - es kann sich pro Schadensfall um mehrere Tiere handeln.

In der Karte werden nur die Schadensfälle dargestellt, bei denen der Wolf als Verursacher amtlich festgestellt wurde sowie die Schadensfälle, die noch in Bearbeitung sind.

In der Tabelle (erkennbar am Tabellensymbol) sind zusätzlich auch alle Schadensfälle aufgeführt, bei denen der Wolf als Verursacher nicht nachweisbar war oder ausgeschlossen werden konnte.

Alle Nutztierschäden

Sie können sich im Umweltkartenviewer alle Nutztierschäden für alle Jahre oder für einzelne Jahre anzeigen lassen. Klicken Sie dazu auf den entsprechenden Link:

Nutztierschäden einzelner Tierarten: Sie können Sich auch sortiert die Nutztierschäden für einzelne Tierarten anzeigen lassen.


Bei den dargestellten Nutztierschadensorten handelt es sich nicht um die exakten Originalkoordinaten, sondern um die Gitterfelder, in denen sich der Schaden zugetragen hat. Die Daten werden nur bis zu einem Maßstab 1:150.000 dargestellt, in größeren Zoomstufen ist der Layer ausgeblendet.

Weitere Erläuterungen zum Nutzen der Karte finden Sie hier ( Seiten des Wolfsbüros)



Umweltkarte Wolf  
Artikel-Informationen

11.04.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln