Niedersachen klar Logo

Luft/ Niederschlag

In der Luft sind Radionuklide an Schwebstoffe angelagert (Aerosole) oder liegen gasförmig vor. Den überwiegenden Beitrag zur inneren Strahlenexposition des Menschen liefern die Tochternuklide der Edelgase Radon-220 und Radon-222, die aus dem Boden besonders im Mittelgebirgsraum Niedersachsens (Stichwort Ortsdosis) freigesetzt werden. Künstliche Radionuklide wie Cäsium-137 können nur noch in sehr geringen Mengen nachgewiesen werden. Messwerte werden vom Deutschen Wetterdienst vom Bundesamt für Strahlenschutz erhoben und veröffentlicht.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln
string(37) "cmslive1.internetcms.niedersachsen.de" string(18) "Luft/ Niederschlag"