Niedersachen klar Logo

Datenschutz

Mit Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) besteht die Verpflichtung, Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten an betroffene Personen (wie Antragsteller, Petenten, Wirtschaftsakteure etc.) zu geben.
Hier finden Sie die Informationen aus dem Bereich Bauordnungsrecht, Bautechnik und Gebäudeenergierecht gemäß Art. 13 und 14 der DSGVO. Diese Informationen klären betroffene Personen über die Rechtsgrundlagen, die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die oberste Bauaufsicht im Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO); dem Niedersächsischen Datenschutzgesetz (NDSG), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG) in der jeweils gültigen Fassung.

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zu einer Person zurückverfolgt werden können. Dazu gehören zum Beispiel der Name, Adressdaten, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Personenbezogene Daten werden in der obersten Bauaufsichtsbehörde nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben erforderlich ist. Wenn die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht angeben werden, können die entsprechenden Unterlagen/ Anträge/ Petitionen ggf. nicht bearbeitet werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz und die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten entnehmen Sie bitte den Internetseiten des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (datenschutzbeauftragter@mu.niedersachsen.de).
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln