Niedersachen klar Logo

Neue Runde des niedersächsischen Wettbewerbs ›Klima kommunal‹ startet

- Preisgelder in Höhe von 100.000 Euro ausgelobt -


Hannover, 01.11.2021: Der niedersächsische Wettbewerb ›Klima kommunal‹ geht in die nächste Runde: Ab heute können sich Kommunen wieder um Geldpreise und den Titel ›Niedersächsische Klimakommune 2022‹ bewerben. Der Wettbewerb wird gemeinsam vom Umweltministerium des Landes und den kommunalen Spitzenverbänden Niedersachsens ausgerufen. Das Ministerium stellt Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 31.03.2022.

Die Frage des wirksamen Klimaschutzes stellt sich auch in den Kommunen immer drängender, denn nicht zuletzt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz und die daraus folgende Verschärfung der Ziele haben den Handlungsbedarf noch einmal sehr deutlich gemacht. In den Räten, Kreistagen und Gremien werden dementsprechend immer öfter Themen wie Klimaneutralität, Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien, Förderung des Radverkehrs oder Energieeinsparung in den kommunalen Liegenschaften diskutiert. Niedersachsen hat 942 Gemeinden, 36 Landkreise und die Region Hannover – vielerorts werden bereits sehr erfolgreich Maßnahmen zum Klimaschutz umgesetzt. Der Wettbewerb Klima kommunal zeichnet seit über zehn Jahren solche Maßnahmen aus und macht gelungene Konzepte und Lösungswege bekannt. Umweltminister Lies ruft die niedersächsischen Kommunen zur Teilnahme auf: „Zeigen Sie uns, welche Klimaschutzprojekte Sie vor Ort schon erfolgreich umgesetzt haben. So erfahren andere Kommunen und wir, wie Klimaschutz ganz praktisch aussehen kann. Denn Klimaschutz fängt im Kleinen an – umso wichtiger sind Beispiele, die Mut machen und Vorbild sind für andere.“

Die kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens engagieren sich seit Jahren in dem Wettbewerb. Der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds und aktuelle Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände, Dr. Marco Trips betont: „Die vergangenen Wettbewerbsrunden haben jedes Mal eine Fülle von tollen Beispielen aus den Kommunen hervorgebracht. Wenn Sie also in Ihrer Kommune beispielsweise die Wärmewende bereits aktiv angestoßen haben oder durch die energieeffiziente Sanierung Ihres Schwimmbads CO2 einsparen oder eine ganz andere innovative Klimaschutzidee umgesetzt haben, dann bewerben Sie sich und machen Sie Ihre Erfolge damit bekannt und sichtbar!“

Unkomplizierte Beratung für interessierte Kommunen
Für Kommunen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, gibt es in diesem Jahr einen neuen Service. Unter dem Titel „Mittwochsmeeting: Das Beratungsangebot zum Wettbewerb Klima kommunal“ bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen als Wettbewerbsorganisatorin alle zwei Wochen eine online-Beratung an. Hier können Fragen zur Teilnahme und den Wettbewerbsbedingungen schnell und direkt geklärt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Termine werden unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/klimakommunal angekündigt.

Zum Wettbewerb
Der Wettbewerb ›Klima kommunal‹ zeichnet seit 2010 vorbildliche kommunale Klimaschutzprojekte und -ideen in Niedersachsen aus, er findet alle zwei Jahre statt. Träger des Wettbewerbs sind das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und die kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen führt den Wettbewerb durch. Eingereicht werden können Projekte und Projektideen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel. Teilnehmen können niedersächsische Kommunen aller Größen. Willkommen sind auch Projekte, die gemeinsam mit kommunalen Unternehmen, Stadtwerken und regionalen Energieagenturen umgesetzt werden. Neben der Verleihung des Titels „Niedersächsische Klimakommune“ dotiert mit 20.000 Euro sowie des Zukunftspreises für innovative Projektideen, werden Leuchtturm-Projekte in verschiedenen kommunalen Handlungsfeldern ausgezeichnet, die sich in der Umsetzung befinden oder bereits umgesetzt sind. Weitere Informationen und die Teilnahmeunterlagen stehen unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/klimakommunal bereit. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2022.



Ergänzende Informationen und Anmeldebedingungen zum Wettbewerb "Klima Kommunal"

 2021-09-29_Formular_Klimakommunal 2022.docx
(DOCX)

 2021-09-29_Teilnahmebedingungen_Klimakommunal 2022.pdf
(PDF)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln