Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Niedersachen klar Logo
Die Teilnehmer des feierlichen Bauabschlusses am NPort

LNG-Anleger in Wilhelmshaven: Bauarbeiten sind abgeschlossen

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und Umwelt- und Energieminister Christian Meyer waren heute beim feierlichen Abschluss der Bauarbeiten am Anleger der landeseigenen Hafengesellschaft Niedersachsen Ports vor Ort, um sich davon zu überzeugen, dass hier mit viel Expertise, neuen Ideen und starken Partnern ein Leuchtturm in der niedersächsischen Hafeninfrastrukturgeschichte entstanden ist.
Foto: MU
Der neue Umweltminister Christian Meyer bei seiner Vereidigung im Landtag

Christian Meyer: „Klima- und Artenkrise gemeinsam bekämpfen – werde hart arbeiten für ein klimaneutrales Niedersachsen“

Der Co-Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen zur Landtagswahl 2022, Christian Meyer, ist neuer Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Meyer hat am (heutigen) Dienstag seine Ernennungsurkunde von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bekommen. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit für ein klimaneutrales Niedersachsen, habe gleichzeitig aber großen Respekt vor den Aufgaben, die vor uns liegen“, so Meyer
Foto: Marcus Prell
Ein LNG-Terminal auf Wasser

LNG-Terminal in Stade: Land stellt Finanzierung sicher

Das Land wird 100 Millionen Euro aus Mitteln des Umweltministeriums (Wirtschaftsförderfonds, ökologischer Bereich) für die Finanzierung des LNG-Terminals in Stade zur Verfügung stellen. Das hat das Landeskabinett in seiner Sitzung am (heutigen) Dienstag) beschlossen.
Foto: MU
Simulation von Windenergie, Wasserstoff und Solarenergie in der Natur

Energiesicherheit für Niedersachsen durch herausragende Förderung der Wasserstoffwirtschaft

Das Kabinett hat am (heutigen) Dienstag die Finanzierung für Erzeugung und Import von Wasserstoff auf den Weg gebracht und damit die Weichen für die künftige Energieversorgung gestellt.
Foto: AdobeStock: Malp
Das Bild zeigt den Slogan "Gemeinsam durch die Energiekrise"

Aktuelle Lage Energieversorgung - Gemeinsam durch die Energiekrise

Die Niedersächsische Staatkanzlei stellt fortlaufend Informationen bereit über die weitere Entwicklung im Bereich Energieversorgung, zu Einsparmöglichkeiten, zu den Maßnahmen der Landesregierung und zahlreicher Verbände und Institutionen in Niedersachsen sowie zu Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen.
Foto: StK
Ein Wasserhahn im Garten, aus dem ein dünner Wasserstrahl kommt; im Hintergrund sieht man verschwommen Bäume und Büsche

Wasserversorgungskonzept Niedersachsen

Mit dem Wasserversorgungskonzept Niedersachsen ist eine landesweite, transparente und in die Zukunft gerichtete Informations- und Planungsgrundlage entstanden. Diese soll dabei unterstützen, die Wasserversorgung im Sinne einer nachhaltigen Grundwasserbewirtschaftung entsprechend der regional sehr unterschiedlichen Nutzungsbedarfe und der jeweils zur Verfügung stehenden Ressource weiterzuentwickeln.
Foto: AdobeStock/DG PhotoStock
Entwicklung der Jahresdurchschnittstemperatur von 1881 bis 2019

Kabinett verabschiedet dreifaches Klimapaket für Niedersachsen

Das Niedersächsische Landeskabinett hat am (heutigen) Dienstag mit der Klimaschutzstrategie, der Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und der Strategie für eine klimaneutrale Landesverwaltung ein Klimapaket beschlossen.
Foto: MU
Simulation von Windenergie, Wasserstoff und Solarenergie in der Natur

Grüner Wasserstoff – zentraler Baustein für die Energiewende

Energieminister Lies: „Wer die Energiewende konsequent zu Ende denkt, kommt an dem Thema Wasserstoff nicht vorbei“
Foto: AdobeStock: Malp

Sicherung der Energieversorgung – Fragen und Antworten zur Umsetzung

Um vermehrt Energie einzusparen und schrittweise Unabhängigkeit von russischen Gaslieferungen zu erlangen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zwei Verordnungen zur Energieeinsparung entwickelt. Hier finden Sie ergänzende Informationen sowie Fragen und Antworten dazu. mehr

Flüssiges Erdgas (LNG) wird in speziellen Frachtschiffen transportiert. Bildrechte: Wojciech Wrzesień, Adobe Stock

LNG in Niedersachsen: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Mit dem Aufbau einer LNG-Importinfrastruktur soll Deutschland innerhalb kürzester Zeit unabhängig von Erdgas aus Russland werden. Die Niedersächsische Landesregierung unterstützt die Vorhaben an den Standorten Wilhelmshaven und Stade. mehr

Windräder auf einer Wiese Bildrechte: Fotolia.com/jorisvo

Servicestelle Recht der Windenergie

„Die Servicestelle Recht der Windenergie wurde im Jahr 2022 eingerichtet. Diese kleine Einheit im Nds. Umweltministerium beleuchtet Rechtsfragen im Zusammenhang mit Vor-haben zur Errichtung und dem Betrieb von Windenergieanlagen an Land. mehr

Ein Wasserhahn im Garten, aus dem ein dünner Wasserstrahl kommt; im Hintergrund sieht man verschwommen Bäume und Büsche Bildrechte: AdobeStock/DG PhotoStock

Wasserversorgungskonzept Niedersachsen

In dem 2017 von der Niedersächsischen Landesregierung geschlossenen Koalitionsvertrag wurde vereinbart, ein integriertes Konzept im Bereich der Wasserversorgung zu entwickeln. Die Fertigstellung des Konzeptes wird Ende März 2022 angestrebt. mehr

Logo der Umwelministerkonferenz 2022 in Niedersachsen Bildrechte: MU

Umweltministerkonferenz 2022 - Niedersachsen übernimmt Vorsitz

Die Umweltministerkonferenz (UMK) ist die Fachministerkonferenz für Umweltpolitik, in der die Umweltministerinnen, -minister, -senatorinnen und -senatoren des Bundes und der Länder mit Stimmrecht vertreten sind. Vorsitz hat 2022 das Land Niedersachsen. mehr

Wolf im Wasser Bildrechte: Jürgen Borris

Infoportal Wolf in Niedersachsen

Der Wolf ist wieder heimisch in Niedersachsen. Informationen zur Art, Handlungsempfehlungen bei einer Wolfsbegegnung sowie Informationen zum rechtlichen Status und der Wolfsverordnung finden sich im Infoportal. mehr

Bildrechte: Adobe Stock

Niedersächsisches Wasserstoff-Netzwerk (NWN)

Grüner Wasserstoff aus Niedersachsen – zentraler Baustein für die Energiewende. Das Niedersächsische Wasserstoff-Netzwerk wurde mit dem Ziel gegründet, vorhandene Projekte und Initiativen in Niedersachsen zu stärken. mehr

Feldweg in Niedersachsen Bildrechte: Fotolia.com/Mahey

Niedersächsischer Weg schafft hier und jetzt mehr Natur- und Artenschutz

Der Niedersächsische Weg ist ein einmaliger Erfolg, Politik geht hier einen ganz neuen Weg. Naturschutz und Landwirtschaft werden eingebunden, für den Interessenausgleich zwischen den Beteiligten ist das ein Riesen-Gewinn. Die erreichten Ergebnisse und beschlossenen Maßnahmen gibt es hier. mehr

Logo des Begleitforum Endlagersuche Bildrechte: MU

Neue Internetseite: Wichtige Informationsplattform für Bürgerinnen und Bürger

Die Seite „Begleitforum Endlagersuche“ bietet u. a. grundsätzliche Informationen zum Standortauswahlverfahren oder Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung . Interessierte können sich dort über die kommenden Verfahrensschritte informieren oder über das, was der Bund und die BGE machen. mehr

Niedersachsenkarte Bildrechte: MU

Umweltkarten - Map-Server der Umweltverwaltung

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat eine neue Applikation für Kartendienste in Betrieb genommen. Es gibt nun keine vorkonfektionierten Themenkarten mehr - vielmehr kann der Anwender sich die Themenkarten nach seinen Bedürfnissen selbst zusammenstellen. mehr

Lufthygienische Überwachung Niedersachsen

Die Überwachung der Luftqualität erfolgt nach festen Vorgaben hinsichtlich Art, Umfang und Qualität. Bei der Beurteilung der Luftqualität wird unterschieden nach Ballungsräumen, sonstigen Beurteilungsgebieten und Ökosystemen. Dabei werden auch klimatische Gegebenheiten berücksichtigt. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln