Niedersachen klar Logo

MISKAM-Berechnung für Oldenburg zur Bestimmung des NO2-Jahresgrenzwertes der verkehrsnahen Probenahmestelle des LÜN

Der Bericht beinhaltet eine mikroskalige Berechnungen (MISKAM) für die verkehrsnahe Probenahmestellen im Heiligengeistwall in Oldenburg, an der in 2018 messtechnisch eine Überschreitung des NO2-Jahresgrenzwertes von 40 µg NO2/m³ ermittelt wurde. Im Kapitel 5.5 auf Seite 25 werden die Ergebnisse dargestellt.

Der Vergleich des Modellierungsergebnisses mit dem Messwert der Probenahmestelle des LÜN aus 2018 zeigt eine sehr gute Übereinstimmung. Das Berechnungsergebnis für die NO2-Konzentration vor der Wohnbebauung zeigt mittlere Jahresbelastungen im Bereich des Grenzwertes und unterhalb. Im Vergleich zu dem Messwert des LÜN wurde vor der höchstbelasteten Wohnetage im Heiligengeistwall eine niedrigere mittlere Jahresbelastung für NO2 berechnet.

Die am Straßenrand gemessene NO2-Jahresbelastung liegt deutlich oberhalb der berechneten maximalen Konzentration an der Bebauungslinie.

Mit den ergänzenden NO2-Passivsammlermessungen ist bereits begonnen worden.

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.12.2019
zuletzt aktualisiert am:
17.12.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln