Niedersachen klar Logo

Wo Perlen wachsen und der Seeadler zuhause ist - Naturpark Südheide

Luftbild der Aschauteiche   Bildrechte: Lüneburger Heide GmbH

Der Naturpark Südheide ist geprägt durch große Kiefernwälder, die Teil eines der größten Waldgebiete Niedersachsens sind. Entstanden durch die Heideaufforstungen des vorletzten Jahrhunderts, finden sich hier u. a. Blaubeeren, Kronsbeeren, Elsbeeren und Pilze. Die trockenen Sandheiden werden von der Besenheide, Wacholdern und einigen Gräsern gekennzeichnet.

In den Feuchtheiden fallen insbesondere die Glockenheide und das Pfeifengras, im Herbst gelb leuchtend, auf. Die Ruhe und geringe Zersiedlung fördert den Bestand an Rot-, Reh- und Schwarzwild. Der Heidebach „Lutter“ ist Heimat für über 160 gefährdete Tier- und Pflanzenarten, u. a. der vom Aussterben bedrohten Flussperlmuschel, Fischotter und Schwarzstorch.

Zauneidechsen, Kreuzottern und Schlingnattern bahnen sich ihren Weg durch die Heidelandschaft, über der die Heidelerche singt. Fischadler, Eisvogel und Seeadler kreisen über den großen Fischteichlandschaften. Raufuß- und Sperlingskauze ziehen durch die Wälder. Blauflügelprachtlibellen, Quelljungfern und grüne Mosaikjungfern schwirren über die klaren Bäche. Kranich und Scharlachlibelle finden sich in den Mooren ein.


Aktiv im Naturpark

Entdecken Sie die Vielfalt des Naturparks auf zehn Radtouren, 23 Rund-Wanderwegen, fünf Erlebniswegen und 18 Reittouren. Durchqueren Sie ihn auf dem Europäischen Fernwanderweg E 1, dem Heidschnuckenweg oder den zwei traditionsreichen Pilgerwegen Jakobusweg Lüneburger Heide und Via Romea Germanica.


Barrierefreier Wanderweg rund um Angelbecksteich

Der barrierefreie Rundwanderweg führt als sicherer und gut befestigter Weg durch die Heide um den Angelbecksteich herum. Ein Leitsystem aus Holzbalken entlang des Weges und spezielle Informationstafeln in Brailleschrift richten sich speziell an Gäste mit Sehbeeinträchtigung.


Naturpark-Infozentrum im Bahnhof Eschede

Tauchen Sie ein in die Wasserwelten der Südheide, bewegen Sie sich wie Wasserbewohner auf einem nachgebildeten Kiesbett. In der modernen Dauerausstellung erfahren Sie mehr über die Entstehung der Landschaft, Tiere, Pflanzen und Kulturgeschichte des Naturparks. www.eschede.de


Fluss-Wald-Erlebnispfad

Besonders für Familien eignet sich der Erlebnispfad in Müden. Zwei Märchenfiguren erzählen vom Leben im Wald und Heideflüsschen Örtze. Mitmachstationen und Tafeln informieren über die Geheimnisse der Flussperlmuschel, die richtige Wäsche von Heidschnucken oder die Vielseitigkeit des Eichelhähers.


Informationen:

Landkreis Celle
Trift 26, 29221 Celle
Telefon: (05141) 916-66 02
Fax: (05141) 9163-66 02
E-Mail: naturpark-suedheide@lkcelle.de
Internet: www.naturpark-suedheide.de
www.landkreis-celle.de

Tourismusregion Celle, Lüneburger Heide GmbH
Außenstelle Hermannsburg
Am Markt 3, 29320 Hermannsburg
E-Mail: info@region-celle.de
Internet: www.regioncelle.de

Tourist-Informationen:

Hermannsburg: Tourist Information der Gemeinde Südheide
Am Markt 3, 29320 Hermannsburg
Telefon: (05052) 65-74
Fax: (05052) 65-49
E-Mail: hermannsburg@lueneburger-heide.de
Internet: www.hermannsburg-urlaub.de

Müden (Örtze): Tourist-Information
Unterlüßer Str. 5, 29328 Müden (Örtze)
Telefon: (05053) 989222
Fax (05053) 989223
E-Mail: mueden@lueneburger-heide.de
Internet: www.touristinformation-mueden.de

Tourist-Information Bergen
Deichend 3, 29303 Bergen
Telefon: (05051) 4790
Fax (05051) 47936
Email: info@stadt-bergen.de


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln