Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Umweltminister Stefan Wenzel

Jahrgang: 1962

Beruf: Agrarökonom (Dipl. Ing.)


Kurzbiografie

Geboren am 5. Mai 1962 in Nakskov/Dänemark, verheiratet, 3 Kinder.

Besuch der Grundschule in Resse, Abitur in Mellendorf/Wedemark. Zwei Jahre Beschäftigung als Waldarbeiter und in der Landwirtschaft. Studium der Agrarökonomie an der Georg-August-Universität in Göttingen, einjähriger Aufenthalt in Südamerika, u.a. Tätigkeit in einem SOS Kinderdorf und einem genossenschaftlichen Existenzgründungsprojekt. Fraktionsgeschäftsführer im Landkreis Göttingen. Bis 1998 Gesellschafter eines Groß- und Einzelhandels mit Wein aus ökologischem Anbau.

Von 1995 bis 1998 Referent für Verkehrspolitik der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Viele Jahre aktiv in der Jugendarbeit und in Anti-Atom-Initiativen.

Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen seit 1986.
Von 1993 bis 1995 Mitglied im niedersächsischen Landesvorstand.
Mitglied des Kreistages Göttingen von 1986 bis 2001.
Mitglied des Ortsrates Groß Lengden von 2001 bis 2006.
Seit 1998 Mitglied des niedersächsischen Landtages.
Von 2004 bis zum Jahr 2013 Fraktionsvorsitzender der Grünen/ Bündnis 90 im Nds. Landtag

Seit dem 19. Februar 2013 ist Stefan Wenzel Niedersächsischer Umweltminister.

Ein Tag mit Stefan Wenzel, Chef des niedersächsischen Umweltministeriums (10.02.2014, Göttinger Tageblatt)

Stefan Wenzel im POLIT TALK bei RTL Nord am 07. Januar 2015 (Quelle: RTL Nord)

Das Göttinger Tageblatt interviewte Stefan Wenzel zum Thema Wolf (09.04.2015)


Umweltminister Stefan Wenzel  

Umweltminister Stefan Wenzel

Artikel-Informationen

10.02.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln