Schriftgröße:
Farbkontrast:

Fördermöglichkeiten im Naturschutz

Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Zusammenarbeit in der Landschaftspflege und dem Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen (Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement - RL LaGe) erarbeitet.Für Umwelt- und Naturschutzprojekte gibt es eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten. Die Förderung erfolgt zum Teil mit Fördermitteln des Landes Niedersachsen, zum Teil mit Geldern der Europäischen Union oder auch der Bundesrepublik Deutschland (Überblick über die Fördermöglichkeiten). Dabei sind die Spielregeln für die Mittelbeantragung, Zuschusshöhen und Abwicklung der Förderung unterschiedlich, je nach Förderrichtlinie. In vielen Fällen ist ein Eigenanteil des Projektträgers erforderlich.

Wenn Sie sich über Finanzierungsmöglichkeiten für ein konkretes Projekt informieren möchten, suchen Sie am besten thematisch über die Navigationsleiste.

Zum Hintergrund der Förderungen und zur Struktur der Förderlandschaft insgesamt gehen Sie auf die Seite "Sonstige Naturschutz-Fördermöglichkeiten".


Agrarumweltmaßnahmen Naturschutz - AUM (PFEIL 2014-2020)
Um die biologische Vielfalt auf landwirtschaftlichen Flächen zu erhalten und zu verbessern, werden in bestimmten Gebieten Verträge für die naturschutzgerechte Bewirtschaftung der Flächen angeboten (Vertragsnaturschutz). Förderfähig sind freiwillige Bewirtschaftungsmaßnahmen auf Acker, Besonderen Biotoptypen, Dauergrünland sowie auf Rast- und Nahrungsflächen für nordische Gastvögel.
mehr...

Spezieller Arten- und Biotopschutz - SAB (PFEIL 2014-2020)
Vorrangig zur Sicherung der Natura 2000-Gebiete und zum Erhalt und zur Verbesserung der biologischen Vielfalt im Land Niedersachsen und in der Freien Hansestadt Bremen wird im Rahmen der Fördermaßnahme "Spezieller Arten- und Biotopschutz (SAB)" die Durchführung von speziellen und zielgerichteten Projekten zur Sicherung, Entwicklung und Wiederherstellung des charakteristischen Landschaftscharakters der Agrarlandschaft mit vielfältigen Lebensraumstrukturen und ihren typischen Lebensgemeinschaften an Tier- und Pflanzenarten gefördert.
Durch zusätzliche maßgeschneiderte Arten- und Artenhilfsmaßnahmen soll ein günstiger Erhaltungszustand der betroffenen Arten gesichert bzw. wiederhergestellt werden.
mehr...

Erhalt und Entwicklung von Lebensräumen und Arten - EELA (PFEIL 2014-2020)
Gefördert wird die Ausarbeitung und Aktualisierung von Plänen zum Schutz und zur Bewirtschaftung von Natura 2000-Gebieten und sonstigen Gebieten mit hohem Naturwert sowie die Durchführung von Vorhaben zur Erhaltung, Entwicklung und Wiederherstellung von Lebensräumen und Arten der ländlichen Landschaften.
Schwerpunkt der Fördermaßnahme "Erhalt und Entwicklung von Lebensräumen und Arten (EELA)" ist die Sicherung des 'europäischen Schutzgebietssystems Natura 2000'. Die Förderung unterstützt somit insbesondere den Erhalt und die Verbesserung der biologischen Vielfalt in Niedersachsen und in der Freien Hansestadt Bremen.
mehr...

Landschaftspflege und Gebietsmanagement - LaGe (PFEIL 2014-2020)
Die Umsetzung der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement dient der Förderung der Zusammenarbeit von verschiedenen Akteuren im ländlichen Raum, der Effizienzsteigerung der angebotenen Fördermaßnahmen und der kooperativen Steuerung der Maßnahmenumsetzung.
mehr...

LIFE
LIFE ist ein Finanzierungsinstrument der EU zur Unterstützung der Umweltpolitik der Europäischen Gemeinschaft und eignet sich für mehrjährige Großprojekte. Im Teilbereich "Natur und biologische Vielfalt" liegt der Schwerpunkt auf der Umsetzung von Natura 2000 sowie Erweiterung der Kenntnisse, die für die Entwicklung, Bewertung, Überwachung und Evaluierung von Maßnahmen und Rechtsvorschriften der EU in Bezug auf Natur und biologische Vielfalt erforderlich sind.
mehr...

Erschwernisausgleich
Bewirtschafter von Grünland in Schutzgebieten erhalten auf Antrag einen Ausgleich für Kosten und Einkommensverluste, die durch die Nutzungsauflagen der Schutzgebietsverordnung oder des Naturschutzgesetzes entstehen. Die Höhe des Erschwernisausgleichs berechnet sich nach einer Punktwerttabelle.
mehr...


Richtlinie Wolf
Richtlinie über die Gewährung von Billigkeitsleistungen und Zuwendungen zur Minderung oder Vermeidung von durch den Wolf verursachten wirtschaftlichen Belastungen in Niedersachsen.
mehr...

Sonstige Naturschutz-Fördermöglichkeiten
(Stiftungen, Naturschutzgroßprojekte)

mehr...

Klatschmohn auf dem Feld

Übersicht