Niedersachen klar Logo

Wegen hoher Temperaturen in der Weser: Kernkraftwerk Grohnde könnte vorübergehend vom Netz genommen werden

Pressemitteilung Nr. 94/2019

Aufgrund der herrschenden hohen Temperaturen rechnet die Betreiberin des Kernkraftwerkes Grohnde mit der Möglichkeit, den Leistungsbetrieb der Anlage von Freitag gegen Mittag bis einschließlich Sonntag einzustellen. Das bestätigte heute (Donnerstag) das Niedersächsische Umweltministerium als atomrechtliche Aufsichtsbehörde.
Derzeit muss das Kraftwerk bei anhaltenden Wesertemperaturen oberhalb von 26 Grad Celsius vorübergehend vom Netz genommen werden. Diese Maßnahme wird notwendig, um die Ökologie des Flusses nicht negativ zu beeinträchtigen.
Der Leistungsbetrieb kann wieder aufgenommen werden, sobald sich die Wesertemperatur entsprechend nachhaltig abkühlt hat.


Artikel-Informationen

25.07.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln