klar

Messprogramm Klima-Stand

Das Messprogramm Klima-Stand umfasst eine Teilmenge von 240 Messstellen des vom gewässerkundlichen Landesdienst betriebenen Messprogramms Grundwasser-Stand. An den ausgewählten Messstellen erfolgt täglich die Erhebung der Abstichsdaten, um auch kurzfristige Auswirkungen erhöhter Niederschlagsereignisse erfassen zu können. Ziel ist es, Informationen für die wasserwirtschaftliche Beurteilung von Klimaveränderungen zur Verfügung stellen zu können, da belastbare Aussagen zu den Auswirkungen von Klimaveränderungen auf das Grundwasser bisher nicht möglich sind. Klimabedingte Folgenabschätzungen beruhen in der Regel auf Modellberechnungen, die auf Daten des Deutschen Wetterdienstes beruhen. Mit der Durchführung des Messprogramms Klima-Stand soll sowohl ein Beitrag für weitergehende Modellbetrachtungen als auch für die Überprüfung von Modellprognosen geliefert werden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln