Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Offshore-Häfen

Die bestehenden und geplanten Offshore-Windparks sind zwingend auf leistungsfähige Häfen an der deutschen Nordseeküste angewiesen. Niedersachsen als Nordseeanrainer hat in Cuxhaven und Emden optimale Standortbedingungen für die Offshore-Windenergie geschaffen. Beide Standorte verfügen über schwerlastfähige Hafenanlagen direkt am seeschifftiefen Wasser und bieten große Flächenpotentiale zur Ansiedlung für Unternehmen und Zulieferer der Offshorebranche. Aber auch die Brake, Norden, Nordenham und Stade haben wichtige Funktionen als Produktionshäfen bzw. als Service-, Versorgungs- und Reaktionshäfen übernommen.


Offshore-Basis Cuxhaven

Cuxhaven hat sich auf die wirtschaftlichen Chancen der erneuerbaren Energien optimal eingestellt und sich zum führenden Offshore-Hafen an der Nordseeküste entwickelt. Mit finanzieller Unterstützung der EU und des Bundes hat das Land Niedersachsen seit Mitte 2007 über 200 Mio. EUR investiert und branchenspezische Hafenanlagen mit einer Reihe von Alleinstellungsmerkmalen sowie hafennahe Industrie- und Gewerbeflächen geschaffen.


Seit 2008 haben sich mit der Cuxhaven Steel Construction GmbH und der AMBAU GmbH Hersteller von Großkomponenten für Offshore-Windenergieanlagen in Cuxhaven angesiedelt. Mittlerweile gewinnt Cuxhaven zunehmend auch als Offshore-Basishafen an Bedeutung, über den die Verladung z.B. von Fundamentstrukturen abgewickelt wird. Mit der landeseigenen Hafeninfrastrukturgesellschaft NPorts, dem Umschlagsunternehmen CuxPort und dem auf Offshore-Transporte und Offshore-Service spezialisierten Unternehmen Otto Wulf stehen kompetente und leistungsfähige Logistikpartner vor Ort zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie unter:

www.offshore-basis.de

http://www.seaports.de/virthos.php?//HOME/HAFENSTANDORTE/Cuxhaven


Offshore-Basis Emden

Der niedersächsische Seehafen Emden liegt geographisch sehr günstig zu den Offshore-Windparks in der Nordsee. In den vergangenen Jahren hat sich dieser Hafenstandort zu einem leistungsfähigen Produktions-, Montage-, Logistik- und Distributionszentrum für Anlagenkomponenten und Ersatzteilen von On- und Offshorewindenergieanlagen entwickelt. Enercon, der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen, beliefert über den Emder Hafen Kunden aus aller Welt.

Die Maschinen und Rotorblätter für das erste kommerzielle deutsche Offshore-Windparkprojekt in der Nordsee, BARD Offshore I, wurden in Emden von dem Offshore-Pionier BARD gefertigt und montiert. Nach der Betriebseinstellung von BARD werden seit Anfang 2014 der Betrieb und Service dieses Windparks von der Offshore Wind Solutions GmbH (OWS) durchgeführt- Die OWS wird künftig Dienstleistungen in den Bereichen Wartung, Service und Reparaturen für Dritte sowohl offshore als auch onshore erbringen. Die Nordseewerke GmbH, ein Tochterunternehmen der DSD Steel Group, fertigt in Emden Stahlrohrtürme und Gründungsstrukturen, aber auch Unterkonstruktionen für Offshore-Wohnplattformen. Emden wird außerdem immer stärker als Offshore-Basishafen von Unternehmen wie AREVA Wind und der Ems Maritime Offshore GmbH, einem Unternehmen der AG Ems Firmengruppe, nachgefragt.

http://www.seaports.de/virthos.php?//HOME/HAFENSTANDORTE/Emden





Offshorebasis Cuxhaven  
Offshorebasis Emden  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln