klar

KWG nach Reparatur einer Kleinleitung wieder am Netz

Pressemitteilung Nr. 215/2017


Das AKW Grohnde war für die Instandsetzung einer Kleinstleckage an einer Messleitung am 05.11.2017 vom Netz getrennt worden, um eine Reparatur vornehmen zu können. Diese Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen worden. Sämtliche Arbeiten wurden vom Ministerium und den zugezogenen Sachverständigen eingehend geprüft. Die getroffenen Vorkehrungen und Prüfungen gegen Wiederholung wurden vorgenommen. Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz hatte sich bei einem Aufsichtsbesuch am 11.11.2017 über den Stand der Prüfungs- und Reparaturarbeiten informieren lassen.



Artikel-Informationen

17.11.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln