Niedersachen klar Logo

Land fördert 21 Maßnahmen mit rund 16,9 Millionen Euro

Förderprogramm: „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“


PI 139/2020

Niedersachsens Umwelt- und Bauminister Olaf Lies unterstützt mit dem Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ erstmalig 21 Maßnahmen mit Bundes- und Landesmitteln in Höhe von rund 16,9 Millionen Euro. Die Maßnahmen werden mit einem Zuschuss aus Bundes- und Landesmitteln bis zu einer Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten unterstützt, wobei der Bund 75 Prozent trägt.

Bauminister Olaf Lies: „Der neue Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten ist ein wichtiger Baustein bei der Unterstützung der Städte und Gemeinden während der Corona-Pandemie. Mithilfe der Förderung können notwendige Maßnahmen zum Erhalt sowie der Erweiterung von Sportstätten umgesetzt werden. Als Teil der sozialen Infrastruktur spielen Sportstätten eine besonders wichtige Rolle für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die soziale Integration und die Gesundheit der Bevölkerung. Das große Interesse der Städte und Gemeinden an dem neuen Programm, das eine Ergänzung zur bewährten Städtebauförderung darstellt, wird durch die vielen Anfragen eindrucksvoll belegt.“

Die Region Braunschweig erhält für fünf Maßnahmen eine Förderung von rund 3,6 Millionen Euro, in der Leine-Weser Region können vier Maßnahmen mit einer Summe von rund 2,4 Millionen Euro unterstützt werden und in der Region Lüneburg werden fünf Projekte mit Mitteln in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro gefördert. In die Region Weser-Ems fließen rund 6,2 Millionen Euro für sieben Maßnahmen. Für die Auswahl waren Aspekte wie ein breiter Nutzerkreis sowie eine ganzjährige Nutzungsdauer wesentlich.

Für das Bund-Länder-Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ werden im Programmjahr 2020 folgende 21 Maßnahmen vorgesehen:

Flecken Aerzen (Sanierung Hallenbad Aerzen) – 963.000 €

Gemeinde Belm (Dachsanierung Turnhalle Grundschule Powe) – 222.000 €

Gemeinde Belm (Sanierung Turnhalle Grundschule Belm) – 233.000 €

Stadt Bremervörde (Beckensanierung Familienbad „Delphino“) – 2.475.000 €

Stadt Celle (Sanierung „Celler Badeland“) – 1.106.000 €

Stadt Cuxhaven (Sanierung Sporthalle „Süderwischschule“) – 292.000 €

Gemeinde Elbingerode (Sanierung Turnhalle inkl. Anbau Gymnastikraum) – 593.000 €

Stadt Goslar (Sanierung Sporthalle Grundschule „Schillerschule“) – 1.073.000 €

Flecken Hagenburg (Umkleide-/Sanitärgebäude Sportplatz Hagenburg) – 737.000 €

Flecken Harsefeld (Sanierung „Sportplatz am Rosenborn“) – 444.000 €

Stadt Hildesheim (Stadtteilsportplatz Nordstadt) – 580.000 €

Gemeinde Lindern (Sanierung Hallenbad Lindern) – 1.148.000 €

Hansestadt Lüneburg (Sanierung Schulsportplatz „Kaltenmoor“) – 396.000 €

Samtgemeinde Neuenkirchen (Sanierung Sanitäranlagen „Turnhalle Voltlage“) – 95.000 €

Stadt Nordhorn (Innensanierung Turnhalle „Grundschule Blanke“) – 224.000 €

Stadt Oldenburg (Sanierung der Sporthalle „IGS Kreyenbrück“) – 2.680.800 €

Stadt Schöningen (Sanierung der „Weinberg-Turnhalle“) – 246.000 €

Stadt Stadtoldendorf (Sanierung Laufbahn und Weitsprunganlage Jahnstadion) – 110.000 €

Gemeinde Südbrookmerland (Sanierung Hallenschwimmbad Moordorf) – 1.609.000 €

Stadt Wittingen (Sanierung Schwimmerbecken „Ernst-Siemer-Bad“) – 830.000 €

Stadt Wolfenbüttel (Sanierung Sporthalle Landeshuter Platz) – 856.000 €




zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln