Niedersachen klar Logo

Olaf Lies zum Einstieg von Hapag-Lloyd beim JadeWeserPort: „Chance für neue deutsche Hafenkooperation“

PI 126/2021

Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und JadeWeserPort-Aufsichtsratsmitglied, kommentiert die heutige Entscheidung über einen Einstieg von Hapag-Lloyd beim JadeWeserPort wie folgt:

„Mit Hapag-Lloyd kommt ein neuer, starker Partner an Bord. Der Einstieg ist eine gewaltige Chance für unseren JadeWeserPort. Er eröffnet die Perspektive ab 2023 nun auf den Weg zu den Umschlagsvolumina zu kommen, die mit der Fertigstellung des einzigen deutschen Tiefwasserhafens damals avisiert wurden. Das ist die Nachricht, die dieser Hafen dringend braucht und worauf eine ganze Region wartet. Der Hafen mit seiner Tiefwasserfähigkeit passt perfekt zu den Anforderungen der aktuellen sowie der derzeit in Bau befindlichen Hapag-Lloyd-Flotte.

Hinzu kommt: Ich fordere seit Jahren eine echte, neue deutsche Hafenkooperation. Wenn wir im internationalen Wettbewerb weiter eine wichtige Rolle spielen wollen, brauchen wir weniger ‚jeder-gegen-jeden‘ und mehr Zusammenarbeit. Aus den jeweiligen Spezialfähigkeiten der deutschen Häfen können wir dann einen zentralen Player in der Nordrange konstruieren. Mit dieser Nachricht rückt diese Kooperation einen maßgeblichen Schritt näher.“


Artikel-Informationen

erstellt am:
28.09.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln