Niedersachen klar Logo

Energie- und Klimaschutzminister Olaf Lies zum Neustart des Kraftwerks Mehrum: „Die zusätzliche Kohleverstromung wird nur ein Übergang sein – Antwort liegt in den Erneuerbaren Energien“

PI 100/2022


Der Niedersächsische Energie- und Klimaschutzminister Olaf Lies kommentiert den Neustart des Kraftwerks Mehrum wie folgt:

„Wir brauchen aktuell schnelle Lösungen, um vorübergehend die Gaskraftwerke aus dem Markt nehmen zu können. Von daher bin ich den Kolleginnen und Kollegen vor Ort sehr dankbar, die bereits über lange Monate die Bereitschaft des Kraftwerks Mehrum gesichert haben. Sie tragen jetzt ihren Teil dazu bei, dass die Energieversorgung in Deutschland weiterhin gesichert bleibt. Ich bin froh, dass wir mit Mehrum eine solche Lösung noch bereit haben.

Die Entscheidung für die Wiederinbetriebnahme der Kohlekraftwerke ist dennoch doppelt schmerzhaft. Denn ich habe den Kohlekompromiss seinerzeit mitverhandelt und wir waren in Deutschland auch klimapolitisch bereits auf einem besseren Weg hinaus aus der fossilen Energiegewinnung. Die Entscheidung ist aber in der Abwägung dennoch richtig, denn wir brauchen aktuell eine solche, schnelle Lösung, um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu sichern.

Die zusätzliche Kohleverstromung darf dabei unter allen Umständen nur ein Übergang bleiben. Wir werden den derzeitigen konstruktiven Druck nutzen, um den Weg in die Energiewende mit wesentlich mehr Geschwindigkeit als bisher zu gehen. Die Antwort auf die Energieversorgungsfrage liegt nicht im fossilen Gas oder gar der Kernenergie, sie liegt im konsequenten Ausbau der Erneuerbaren. Sie stehen für eine freie, saubere und unabhängige Energieversorgung.“



  Bildrechte: MU

Artikel-Informationen

erstellt am:
01.08.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln