Schriftgröße:
Farbkontrast:

Weltnaturerbe Wattenmeer

Anerkennung als Weltnaturerbe Wattenmeer

Im Januar Juni 2009 wurde das deutsch-niederländische Wattenmeer vom Welterbekomitee der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Im Juni 2014 wurde auch das dänische Wattenmeer in die Liste der Welterbestätten aufgenommen. In Niedersachsen wurde die Welterbestätte um einige Schutzgebiete seewärts erweitert. Somit bildet das Wattenmeer von Den Helder in den Niederlanden bis nach Esbjerg in Dänemark nun das gemeinsame UNESCO-Welterbegebiet THE WADDEN SEA.

In Deutschland umfasst das Weltnaturerbe Wattenmeer nahezu die Flächen der drei Wattenmeer-Nationalparks in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen.

Das Wattenmeer als UNESCO-Weltnaturerbe

Das Wattenmeer besitzt als eines der größten Feuchtgebiete der Welt, mit zehn bis zwölf Millionen Zugvögeln jährlich, unbestritten eine international herausragende Bedeutung. Kein anderes Gebiet der Erde kann mit 13.000 km² eine größere zusammenhängende Wattfläche aufweisen, davon 10.000 km² Wattenmeerschutzgebiet (Nationalparke und Naturschutzgebiete).

Deshalb hat es das Wattenmeer verdient, als Welterbestätte in die UNESCO-Liste des Erbes der Welt aufgenommen zu werden. Es steht damit auf einer Stufe mit so herausragenden und weltbekannten Naturstätten wie dem Grand Canyon in den USA oder dem Great Barrier Reef vor der Küste Australiens.

Weitere Informationen gibt es

unter www.weltnaturerbe-wattenmeer.de

sowie im Wattenmeersekretariat (Seiten auf englisch) und bei der

Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer



For more Information, please visit the website of the waddensea secretariat www.waddensea-secretariat.org

or the central worldheritage-site website at: www.waddensea-worldheritage.org

You will find further information in English at the site of the national park: www.nationalpark-wattenmeer.niedersachsen.de

Weltnaturerbe Wattenmeer
Dünenaufbau
www.weltnaturerbe-wattenmeer.de

Übersicht