Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Maßnahmen

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten, für jede Flussgebietseinheit ein Maßnahmenprogramm festzulegen, um die Ziele des Art. 4 WRRL zu verwirklichen. In Maßnahmenprogrammen werden die Maßnahmen dargestellt, die zur Erreichung der in der Wasserrahmenrichtlinie festgeschriebenen Umweltziele (Erhalt oder Wiederherstellung eines guten Zustands von Wasserkörpern) in einem Flussgebiet für notwendig erachtet werden.

Ein Maßnahmenprogramm bezieht sich auf eine Bewirtschaftungsperiode analog dem zugehörigen Bewirtschaftungsplan (aktuell 2015 bis 2021). Die in den aktuellen Maßnahmenprogrammen verzeichneten Maßnahmen sind bis zum 22. Dezember 2018 durchzuführen.

In diesem Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden.

Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert.

Der Kartendienst beinhaltet neben den Maßnahmen selbst weitere Inhalte, die für die Maßnahmenplanung und -umsetzung relevant sind:

  • Landesgrenzen, Planungsräume
  • Gewässerentwicklungspläne (Stand 2010)
  • Prioritäten der Gewässer entsprechend des Leitfadens Maßnahmenplanung (Stand 2008)
    Oberflächengewässer Teil A - Hydromorphologie
  • Überregionale Wanderrouten sowie Laich- und Aufwuchsgewässer für die Fischfauna in Niedersachsen (Stand 2011)
  • Oberflächenwasserkörper (Fließgewässer, Seen, Übergangs- und Küstengewässer)
  • Topografie
  • Beschriftung

Der fortgeschriebene Beitrag zu den Maßnahmenprogrammen der vier Flussgebiete Elbe, Ems, Rhein\ Vechte und Weser, die anteilmäßig in Niedersachsen liegen, bildet die Grundlage für die Bewirtschaftung der niedersächsischen Oberflächengewässer und des Grundwassers im zweiten Bewirtschaftungszeitraum 2015 bis 2021. Weitere Informationen finden Sie hierzu auf den Internetseiten des NLWKN.


Interaktive Karte: EG-WRRL-Maßnahmen


Weiterführende Dokumente:

Eine ausführliche Beschreibung zu den Inhalten und Attributen ist in dem Dokument Kartendienst Maßnahmen Dokumentation zu finden.

Das Dokument Anleitung Kartendienst Maßnahmen bietet eine ausführliche Anleitung zum Navigieren im Kartendienst.

Fachliche Ansprechpartnerin: Maiken Wolff, NLWKN Lüneburg, Tel. (04131) 8545-206, E-Mail

Technische und allgemeine Anfragen: umweltkarten@mu.niedersachsen.de >>> BITTE lesen Sie zuvor die Hilfedatei!

Artikel-Informationen

09.05.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln