Niedersachen klar Logo

WRRL-Maßnahmen

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten, für jede Flussgebietseinheit ein Maßnahmenprogramm aufzustellen, um die Ziele des Art. 4 WRRL umzusetzen. Im Maßnahmenprogramm werden die Maßnahmen dargestellt, die zur Erreichung der festgeschriebenen Umweltziele „Erhalt oder Wiederherstellung eines guten ökologischen und chemischen Zustands von Wasserkörpern“ in einem Flussgebiet für notwendig erachtet werden.

Der interaktive Kartendienst WRRL-Maßnahmen gibt einen Überblick über die an Oberflächengewässern beantragten und umgesetzten Maßnahmen. Schwerpunkt bilden Maßnahmen, die über die verschiedenen Förderprogramme Niedersachsens oder Landesmittel finanziert werden. Aktuell gibt der Kartendienst Auskunft über die Maßnahmen aus dem ersten Bewirtschaftungszeitraum (2010 bis einschließlich 2015) und ihren Umsetzungstand. In Kürze wird auch ein Überblick für Maßnahmen aus dem zweiten Bewirtschaftungszeitraum ab 2016 veröffentlicht.

Neben den Maßnahmen werden auch weitere für die Maßnahmenplanung in Niedersachsen relevante Informationen bereitgestellt. Dazu gehören die Kulissen der prioritären Fließgewässer sowie der Schwerpunktgewässer einschließlich Zielgewässer und Allianzgewässer, da diese Kulissen im Fokus für die Maßnahmenumsetzung stehen. Die für die prioritären Fließgewässer erarbeiteten Wasserkörperdatenblätter mit Handlungsempfehlungen können ebenfalls über den Kartendienst aufgerufen werden. Weitere verfügbare Daten sind die überregionalen Fischwanderrouten und die Laich- und Aufwuchsgewässer vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie eine Übersicht zu den Gewässerentwicklungsplänen.

In Niedersachsen wird seit 2010 innerhalb einer Zielkulisse eine landwirtschaftliche Gewässerschutzberatung zum Schutz des Grundwassers vor Nitrateinträgen angeboten. Diese Kulisse wurde mehrfach um Bereiche erweitert, in denen auch Beratung und Maßnahmen zum Schutz von Oberflächenwasserkörpern umgesetzt werden sollen. In den Bereichen zum Oberflächengewässerschutz werden neben Stickstoffeinträgen auch die Einträge von Phosphor thematisiert. Die aktuelle Kulisse kann im Kartendienst aufgerufen werden.


Überblick über die verfügbaren Daten:

Oberflächengewässer:

  • Beantragte und durchgeführte Maßnahmen aus dem ersten Bewirtschaftungszeitraum (Stand: 2018)
  • Prioritäre Fließgewässer in Niedersachsen entsprechend des Leitfadens, Maßnahmenplanung Oberflächengewässer Teil A Fließgewässer-Hydromorphologie, Ergänzungsband 2017 einschließlich Wasserkörperdatenblätter-Handlungsempfehlungen (Stand: 2016)
  • Schwerpunktgewässer einschließlich Zielgewässer und Allianzgewässer (Stand: 2017)
  • Überregionale Fischwanderrouten und Laich- und Aufwuchsgewässer (Stand: 2014)
  • Gewässerentwicklungspläne
  • Tidebeeinflusste Bundeswasserstraßen

Grundwasser:

  • Kulisse Gewässerschutzberatung (Stand: 2016)


Dazugehörige Basisdaten der WRRL können aus der Rubrik WRRL Grundlagendaten dazu geschaltet werden:

  • Bearbeitungsgebiete, Koordinierungsräume, Flussgebiete
  • Oberflächenwasserkörper (Fließgewässer, Seen, Übergangs- und Küstengewässer)
  • Grundwasserkörper

Weitere Informationen zur Umsetzung der EG-WRRL und zur Maßnahmenumsetzung in Niedersachsen finden Sie auf der Internetseite des NLWKN sowie unter Fließgewässer & Seen.


Interaktive Karte: WRRL-Maßnahmen


Fachliche Ansprechpartnerin: Maiken Wolff, NLWKN Lüneburg, Tel. (04131) 8545-206, E-Mail

Technische und allgemeine Anfragen: umweltkarten@mu.niedersachsen.de >>> BITTE lesen Sie zuvor die Hilfedatei!
EG WRRL

QR-Code Kartenaufruf zum Scannen oder Klicken

Artikel-Informationen

12.09.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln