Niedersachen klar Logo

Lies: „Sehr schnell bezahlbaren Wohnraum schaffen“

PI 150/2019


Niedersachsens Bauminister Olaf Lies hat sich am (heutigen) Donnerstag im Niedersächsischen Landtag dafür ausgesprochen, mit Blick auf bezahlbaren Wohnraum die Kräfte zu bündeln und vorhandene Strukturen zu stärken. „Keine Frage: Die Menschen müssen sich Wohnen leisten können, wir müssen den Daueranstieg der Mieten dämpfen und den Wohnungsmarkt positiv beeinflussen. Dafür setze ich mich vehement ein“, so Lies, „aber auch eine auf die Schnelle aus dem Boden gestampfte Landeswohnungsbau-Gesellschaft wird die Situation nicht ad hoc in den Griff zu kriegen.“

Der Bauminister erinnerte daran, dass im „Bündnis für bezahlbares Bauen in Niedersachsen“ eine eigene Arbeitsgruppe zu Thema „Öffentliches Wohnungswesen“ ausgiebig das für und wider einer landeseigenen Gesellschaft diskutiert habe. „Die Mehrheit der Bündnismitglieder hat sich am Ende gegen eine solche Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt ausgesprochen“, so Lies. „Entsprechende Strukturen aufbauen, Fachpersonal finden: Das dauert alles zu lange. Unser gemeinsames Ziel muss es doch sein, sehr schnell Abhilfe und damit bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.“ Dazu müssten die vorhandenen Finanzmittel gezielt eingesetzt und die bereits bestehenden Strukturen gestärkt werden. „Das Land möchte ja kein Konkurrent sondern verlässlicher Partner kommunaler Wohnungsbaugesellschaften sein“, so Lies. Allerdings sieht der Bauminister auch den Bedarf, jede Lösungsmöglichkeit genau zu beleuchten: „Wir prüfen, welche weiteren Unterstützungsmöglichkeiten bestehen, um den schnellen Ausbau voranzutreiben. Bezahlbarer Wohnraum ist für uns die soziale Frage.“

Die vollständige Landtags-Rede des Bauministers finden Sie hier:
https://soundcloud.com/user-626972878/landtag-rede-landeswohnungsbaugesellschaft


Artikel-Informationen

21.11.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln